Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Stürmisches Drachenfest in Meerdorf

Wendeburg Stürmisches Drachenfest in Meerdorf

Meerdorf. Zum achten Mal hatte der Förderverein „Hand in Hand“ der Grundschule Meerdorf am Sonnabend zum Drachenfest eingeladen. Trotz miesen Wetters waren viele Besucher auf den Sportplatz gekommen.

Voriger Artikel
Aueschüler trainierten mit Lions
Nächster Artikel
Oktoberfest in Bodenstedt: 1200 Gäste feierten mit "Countdown"

Phil Plümecke (7, links) half Maximilian Kobbe, seinen Drachen in den Wind zu bekommen.

Quelle: hui

Die Kinder schreckte der Regen kaum, und wenn ihre Drachen mit Comic- oder Tiermotiven des heftigen Regens wegen schon nicht recht steigen wollten, dann fuhren sie eben mit den großen Kett-Cars um die Wette, bastelten oder ließen sich abenteuerlich schminken.

Abenteuer erlebten sie auch direkt: Als heftige Windböen die Zelte und Pavillons wegzuwehen drohten, wurde jede Hand zum Festhalten gebraucht, damit sie nicht anstelle der Drachen davon segelten. „Das war wirklich Hand in Hand - unser Vereinsname mal ganz wörtlich genommen“, sagte Alexandra Pacht, Vorsitzende des Fördervereins.

„Man muss das ja unterstützen“, diese Ansicht von Irma Karten teilten wohl alle Besucher. Sie war mit ihrem Großkind Jesse (2) gekommen und packte bei den im Sturm wackelnden Zeltstangen gleich mit an. Pacht freute sich über die vielen Besucher: „Für das Wetter ist das ok!“ Zum ersten Mal fand auch ein Herbstmarkt statt, bei dem der Peiner Eulensäger Clemens Mahler mit der Kettensäge seine „Carving“ genannte Sägekunst an Eulen, Vogeltränken und Tannenbäumen vorführte. Gleich nebenan verkaufte Manuela Schon allerlei Selbstgenähtes. „Ich hatte gar nicht so viele Besucher erwartet“, sagte sie. Andere Händler hatten sicherheitshalber abgesagt, berichtete Alexandra Pacht.

Ambitionierte Drachenflieger schreckte das Wetter nicht: Silvia Voß aus Kiel und die Drachenfans aus Berlin und Havelland waren nicht allzu traurig, dass die großen Drachen unten blieben. Anja und Ralf Kirchner aus Isernhagen mussten sogar auf die Jagd gehen, denn ihr Travelbug-Drachen, eine Besonderheit für Leute, die Geocaching betreiben, hatte sich losgerissen und war auf einer angrenzenden Weide gelandet.

hui

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung