Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Stoppelfeldrennen: 250 Starter sind dabei

Wendeburg Stoppelfeldrennen: 250 Starter sind dabei

Wendeburg. Wenn der Adrenalinpegel steigt, es im Bauch kribbelt, die Motoren warm laufen und ein Stoppelfeld zur Rennstrecke wird, dann steht das Stoppelfeldrennen in Wendeburg unmittelbar bevor. Am kommenden Wochenende ist es wieder so weit.

Voriger Artikel
Unfallflucht unter Alkohol-Einfluss
Nächster Artikel
Verkehrsunfallflucht in Broistedt

Die Teams bereiten sich bereits seit Monaten auf das Stoppelfeldrennen vor.

Quelle: cw

Unter dem Motto „Team und Fahrer“ treten dann rund 250 Starter in drei Disziplinen gegeneinander an. Auf dem Stoppelfeld beweisen die Fahrer in den Kategorien „Zeitfahren“, „Staubige Meile“ und „Crash-Rennen“ in verschiedenen Klassen ihr Können.

Doch wenn sie an den Start gehen, haben die Fahrer schon einen langen Weg hinter sich gebracht: „Seit März basteln wir an unseren Autos“, berichtet Stefan Haase (42), Teamchef der Stoppelfeld-Jäger aus Wendeburg, die mit 27 Startern am Wochenende antreten. Schrottautos werden aufgekauft, ausgeschlachtet und für das Rennen vorbereitet.

„Alle Team-Mitglieder helfen sich untereinander“, berichtet Haase stolz über „seine“ Fahrer. Doch nicht jedes Auto wird zum Rennen zugelassen. „Die Fahrzeuge müssen vorher durch eine technische Abnahme“, wie Streckenchef Andreas Rickmann (56) vom Ausrichter der Veranstaltung, dem MSC (Motor-Sport-Club Wendeburg) erklärt.

Geprüft wird, ob die Bremsen funktionieren, ob so genannten Hosenträger-Sicherheitsgurte vorhanden sind, ob der Not-Ausschalter von außen zu erreichen ist und die Autos über einen Überrollbügel verfügen. Doch nicht nur die Autos werden geprüft. In der sechsten Klasse des Zeitfahrens treten Jugendliche im Alter von 16 bis 17 Jahren gegeneinander an. „Die Starter in der Jugendklasse müssen vorher eine Fahrprüfung bei uns bestehen“, so Rickmann.

Unter den 250 Startern sind etwa 20 weibliche Fahrerinnen, wie Ulrich Rickmann, Präsident des MSCs, erzählt. Auch bei den Stoppelfeld-Jägern treten zwei Frauen an. Eine davon ist die 22-jährige Mandy Koller. „Ich bin das erste Mal mit dabei. Ich fand die Rennen letztes Jahr so spannend, dass ich gern mitmachen wollte. Jetzt ist es sehr aufregend, so etwas selbst zu erleben“, sagt sie.

„Wir erwarten fünf- bis sechstausend Besucher, die die Teilnehmer aus dem ganzen nordöstlichen Bundesgebiet anfeuern werden“, so Thorsten Pitt, Pressesprecher vom MSC.

cw

Das Wichtigste in Kürze

Für die Teilnehmer beginnt die Veranstaltung bereits am Freitag, 5. September, um 14 Uhr mit der Boxenvergabe und anderen Formalitäten. Für die Zuschauer interessant wird es am Sonnabend, wenn um 10 Uhr die Einführungsrunde beginnt. Um 11 Uhr starten die Rennen, sie dauern an diesem Tag bis gegen 17.30 Uhr. Am Sonntag geht es um 9 Uhr los, etwa um 17.30 Uhr ist die Siegerehrung geplant. Der Eintritt kostet am Sonnabend 4 Euro und am Sonntag 5 Euro, Kinder haben freien Eintritt. Zur Stärkung werden Gegrilltes, Kaffee und Kuchen und diverse Getränke angeboten.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung