Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Sonnenberg: Kinderfeuerwehr gegründet

Vechelde Sonnenberg: Kinderfeuerwehr gegründet

Sonnenberg. Anlässlich des 140-jährigen Bestehens der Feuerwehr Sonnenberg wurde am Samstag und Sonntag ein Kinderfest und ein Tag der offenen Tür veranstaltet. Insbesondere der erste Tag mit dem Kinderfest hatte einige Höhepunkte zu bieten.

Voriger Artikel
Grüner Flohmarkt am Sonntag in Broistedt
Nächster Artikel
Maibaum-Aufstellen mit Peitschenknallen

Die „Auetaler Löschdrachen“ mit (v. l.): Thomas Schellhorn, Betreuerin Kathrin Lehmann, Martin Hecke (stellv. Leiter Kinderfeuerwehr), Andreas Behrens, Betreuerin Susanne Hecke und Michaela Gulaneck.

Quelle: jaw

Neben dem Königsschießen und dem Maibaum-Aufstellen wurde am Samstag offiziell die Kinderfeuerwehr „Auetaler Löschdrachen gegründet. Die Kinderfeuerwehr ist eine Kooperationen der beiden Wehren aus Sonnenberg und Groß Gleidingen, die sich jeweils zu gleichen Teilen um die Kinderarbeit kümmern und entsprechend ihre Betreuer für die Arbeit abstellen werden.

Ganz im Sinne der Kinder stand dann auch der Auftakt der zweitägigen Festivitäten: Auf dem Gelände um die Kirche konnten die jungen Besucher ausgelassen toben, auf einer Hüpfburg hüpfen, Ponyreiten oder aber auf einer langen Rutsche aus beweglichen Stäben mit einem Bierkasten herunterrutschen. Insbesondere die letzte Aktion wurde den ganzen Tag über in Anspruch genommen, so rutschten die Kinder ohne Pause nacheinander herunter. Dass dabei kein Unfall passierte, dafür sorgte die Jugendfeuerwehr, die für die jüngsten Nachwuchsfeuerwehrleute auch gleichfalls als Vorbild diente.

Einige Grußworte richteten geladene Gäste aus der Orts- und Kreispolitik an die Kinder und deren Eltern, wobei der Tenor stets der gleiche war: „Viel Erfolg und schöne Stunden für die Kinderfeuerwehr.“ Der Gemeindejugendfeuerwehrwart Simon Jahns brachte es mit den Worten „Gut Wehr Auetaler Löschdrachen“ auf den Punkt.

Dementsprechend zufrieden zeigten sich auch die beiden Ortsbrandmeister der Ortschaften, Thomas Schellhorn (Sonnenberg) und Andreas Behrens (Groß Gleidingen): „Wir sind glücklich und auch ein bisschen stolz, dass sich in so kurzer Zeit so viele Kinder gefunden haben“, erklärte Behrens. 18 oder 19 Kinder hätten sich angemeldet, wie Michaela Gulaneck, die neue Leiterin der jungen Truppe, erzählte.

Am Sonntag stand dann noch ein Tag der offenen Tür auf dem Programm, bei dem Institutionen, wie das THW, der ASB oder das DRK sich vorstellten.

Insgesamt war Thomas Schellhorn mit der Veranstaltung sehr zufrieden und auch die Besucher, die bei strahlendem Sonnenschein die warmen Stunden genossen, verbrachten einen gemütlichen und spannenden Tag. So auch Doreen Wolf aus Groß Gleidingen, deren Tochter Romy aktiv bei der neuen Kinderfeuerwehr dabei ist: „Eine ganz tolle Sache. Mein Mann ist auch bei der Feuerwehr und unser Jüngster schwärmt nun auch davon. Die Kindern lernen so schon früh Zusammenhalt kennen und wie nützlich die Feuerwehr ist.“

Von Jasper Warzecha

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung