Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Seniorenkonzept liegt vor

Lengede Seniorenkonzept liegt vor

Lengede. Weiterer Schritt zum vielseitigen Seniorenkonzept der Gemeinde Lengede: Die Schwerpunkte für eine offene Arbeit im neuen Senioren-/Generationentreff sind von der Fachkraft des Senioren-Servicebüros erarbeitet worden. Das Konzept wird nun in den Gremien der Gemeinde beraten.

Voriger Artikel
"Löschzwerge" suchen Mitstreiter
Nächster Artikel
Lengeder CDU: "Schlechter Straßenzustand"

Seniorenkonzept für Lengede: Die Gemeinde hat bereits Räume für den neuen Treffpunkt – nahe des Senioren-Servicebüros – gemietet.

Quelle: A

„Parallel wurden bereits Räume für den neuen Treffpunkt gemietet - günstig gelegen, am Bodenstedter Weg“, so Bürgermeister Hans-Hermann Baas. „Hier müssen vom Vermieter noch einige bauliche Veränderungen erfolgen. Wenn die politischen Gremien grünes Licht zum Konzeptentwurf geben, kann der neue Senioren-/Generationentreff spätestens nach den Sommerferien starten.“

Selbstständigkeit, Teilhabe und persönliche Entwicklung stehen hinter dem Konzept der offenen Seniorenarbeit im neuen Treff - Ideen die Petra Poppe erarbeitet hat und die auf den Hinweisen aus der Seniorenbefragung von 2012 fußen. Als Hauptzielgruppe werden die „jungen 60-Plusler“ benannt. Aber klar sei, das Alter soll keine Grenze bilden - jeder soll sich willkommen fühlen. „Wir wollen in den neuen Räumen die verschiedenen Interessen vernetzen und integrieren: Ob mit Handicap oder ohne, ob jüngerer Senior unter Sechzig oder rüstiger Mittsiebziger - hier sollen Begegnungen verschiedenster Art Raum finden. Deshalb gestalten und fördern wir extra ein offenes Angebot.“ Eingebunden werden der Seniorenrat, Vereine und Verbände.

Das Konzept für den neuen Senioren-/Generationentreff sieht ein entsprechendes Angebot rund um die persönliche Fortbildung fest vor: Es reicht von Technik-Klassikern wie Computer-Kursen oder der Handy-Benutzung bis zu Sprachkursen. Aber auch kulturelle Nachmittage und Abende oder gemeinsame Ausflüge seien angedacht. Zudem wäre auch ein regelmäßiges Senioren-Kino in den neuen Räumen möglich. Flankierend soll es regelmäßige Kommunikationsangebote geben, etwa Gesprächskreise wie ein Männer- oder Frauenfrühstück, aber auch Vorträge zu Themen, die für die Senioren oder ihre Familien wichtig sind. „Weitere Wünsche unserer Senioren können in das Programm aufgenommen werden“, so Bürgermeister Baas.

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung