Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Seilbahnbergfest setzt Zeichen für Integrationsarbeit

Lengede Seilbahnbergfest setzt Zeichen für Integrationsarbeit

Lengede. „Jesus - ein Flüchtlingskind“: Unter dieser aktuellen Thematik stand der Open-Air-Gottesdienst, mit dem das Seilbahnbergfest der katholischen Kirche am Bergbaupark in Lengede eröffnet wurde. Mit dem Motto wurden die Situation und Probleme der Flüchtlinge und ihrer Kinder, aber auch der aufnehmenden Gemeinden aufgegriffen.

Voriger Artikel
Haftstrafe für Mundstock-Einbrecher
Nächster Artikel
Lengeder Maschine im Einsatz in China

Seilbahnbergfest der katholischen Kirche: Unter dem Motto „Jesus - ein Flüchtlingskind“ stand der Open-Air-Gottesdienst, mit dem das Fest eröffnet wurde.

Quelle: oh

Wer die Geschichte, die zur Weihnachtszeit gelesen und gespielt wird, einmal genauer betrachtet, erfährt, dass auch das kleine Jesuskind mit seinen Eltern Maria und Josef vor der Verfolgung fliehen musste, um nicht getötet zu werden, und Zuflucht in Ägypten fand.

„Ich packe meinen Koffer“, das bekannte Kinderspiel, wurde dabei anschaulich von Pfarrer Thomas Mogge mit den Kindern spielerisch in der Predigt ausgelegt. Die Musikgruppen YouCh und Rainbow unter Leitung von Heike Pohlai hatten eigens bekannte deutsche Lieder in mehreren Sprachen präsentiert und mit ihren rockigen und modernen Rhythmen den Gottesdienst begleitet.

Das Familienfest hat mittlerweile eine mehr als 30-jährige Geschichte. Das kulinarische Angebot und auch die Spielmöglichkeiten für die Kinder trugen wie stets zum Gelingen eines harmonischen Festes und der Zufriedenheit der rund 300 Besucher bei. Auch der Wettergott hatte die Organisatoren - wie übrigens auch in den zurückliegenden Jahren - nicht im Regen stehen lassen, obwohl die Wetterprognosen alles andere als sonnig waren. In diesem Jahr waren auch die in der Gemeinde Lengede untergebrachten Flüchtlingsfamilien eingeladen und rund 20 Personen waren der Einladung gefolgt.

Der stellvertretende Bürgermeister Hans Grünhagen betonte in seinem Grußwort, wie wichtig es sei, „die Flüchtlinge nicht in großen Flüchtlingsunterkünften zu isolieren, sondern in die Gemeinschaft aufzunehmen“. Er war überzeugt, dass das Familienfest am Seilbahnberg ein gutes Beispiel für gelungene Integrationsarbeit sei. „Integration kann funktionieren, wenn beide Seiten aufeinander zugehen.“

Auch wenn es vereinzelt noch sprachliche Verständigungsschwierigkeiten gab, konnten Kinder und Erwachsene bei Kubb-Spiel, Fußball oder Schwungtuch für die Kleineren erfahren, dass man sich auch ohne große Worte verständigen und verstehen kann.

jti

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung