Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Schwarzarbeit-Kontrolle auf Baustellen

Vechelde Schwarzarbeit-Kontrolle auf Baustellen

Vechelde. Fahnder der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamtes Braunschweig haben Baustellen in Vechelde kontrolliert.

Voriger Artikel
VW-Zentrum bei Harvesse: BUND will Weichen für Zuganbindung stellen
Nächster Artikel
Viele Besucher beim Tag der offenen Tür

Fahnder der Finanzkontrolle Schwarzarbeit waren auf Baustellen in Vechelde unterwegs: Überprüft wurde unter anderem die Baustelle des Dienstleistungszentrums Dornberg-Carree.

Quelle: im

Betroffen waren der Anbau des Kindergartens Köchinger Straße und vor einiger Zeit auch das im Bau befindliche Dienstleistungszentrum Dornberg-Carree, bestätigt Vecheldes Bürgermeister Hartmut Marotz auf PAZ-Anfrage.

„Wir überprüfen überall, wo gebaut wird“, erklärt Frank Mauritz, Pressesprecher des Hauptzollamtes Braunschweig. Täglich würden die Fahnder mehrere Kontrollen durchführen - und das nicht nur auf Baustellen, sondern überall dort, wo Dienstleistungen angeboten werden: „Also auch in der Eisdiele und beim Fußpfleger.“

Dabei gehen die Ermittler folgendermaßen vor, beschreibt Mauritz den Ablauf: „Zunächst wird das Baubüro oder der Bauherr aufgesucht und die Kontrolle angekündigt. Dann werden alle auf der Baustelle werktätigen Leute überprüft.“ Dabei arbeiten die Fahnder einen Fragebogen ab, der Angaben zu Sozialleistungen sowie persönliche Daten umfasst. „Um diese überprüfen zu können, muss sich jeder mit seinem Personalausweis ausweisen können“, erklärt der Sprecher. Pro Person dauere die Befragung meist nicht länger als zehn Minuten.

Arbeiten auf einer Baustelle sehr viele Arbeiter, bekommen die bereits Befragten ein Band ums Handgelenk - als Zeichen, dass sie bereits überprüft wurden. Ob auf den Vechelder Baustellen illegal Beschäftigte tätig waren oder nicht, dazu kann Mauritz aus rechtlichen Gründen keine Auskunft geben: „Wir sind an das Sozialgeheimnis und Steuergeheimnis gebunden.“

Auch die Gemeinde Vechelde, die die Aufträge an die Bauunternehmen vergeben hat, erhalte darüber keine Informationen, erläuterte Bürgermeister Marotz. Ebenso wenig darüber, wann Kontrollen stattfänden. Er sagt: „Es kommt immer wieder vor, dass private und öffentliche Baustellen dahingehend überprüft werden, ob die Sozialvorschriften eingehalten werden.“

In Vechelde habe es sich um eine präventive Überprüfung gehandelt, betont Zoll-Pressesprecher Frank Mauritz. „Es gab keine Hinweise aus der Bevölkerung oder aus eigenen Ermittlungen.“

Die Strafen für Schwarzarbeit variieren laut dem Pressesprecher von Fall zu Fall: Sie reichen für Arbeitnehmer und Arbeitgeber von einer Ordnungswidrigkeit bis hin zu Freiheitsstrafen.

web

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung