Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Schüler gestalteten neue Cafeteria mit

Vechelde Schüler gestalteten neue Cafeteria mit

Vechelde. Neben der Mensa haben die Schüler des Julius-Spiegelberg-Gymnasiums Vechelde seit gestern einen weiteren Raum, wo sie sich mit Essen und Getränken versorgen, aber auch zurückziehen können: die neue Cafeteria. Sie wurde gestern mit zahlreichen Gästen aus Politik und Schule eingeweiht.

Voriger Artikel
Merkel-Parodie: Reiner Kröhnert brillierte im „teatr dach“
Nächster Artikel
Das Woltwiescher Dorffest steht an

Wurde gestern eingeweiht: Die neue Cafeteria des Vechelder Gymnasiums.

Quelle: web

Bislang gab es eine provisorische Cafeteria am Rande der Pausenhalle. Mit der Verlagerung der alten Lehrküche vom Gymnasium in das Gebäude der Hauptschule - dort entstand eine neue Küche für rund 98 000 Euro - wurde Platz für die neue Einrichtung geschaffen, die Sitzmöglichkeiten für 40 Schüler bietet und mit ihren orange-rot gestrichenen Wänden, dem dunkelblauen Linoleum-Fußboden und weißen Sitzmöbeln Wohlfühlcharakter hat. Außerdem gibt es eine Couch zum Entspannen, abgehängte Lampenschirme und die mit Holz verkleidete Essensausgabe.

Bauherr der 110 000 Euro teuren Cafeteria ist der Immobilienwirtschaftsbetrieb des Landkreises Peine, doch auch Schüler wie Lehrkräfte wirkten an den Planungen mit. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, waren sich gestern Landrat Franz Einhaus (SPD) und Jürgen Tüpker, kommissarischer Schulleiter, einig. Dabei sprach Einhaus auch dem Förderverein sowie der Schule Dank aus, denn beide teilten sich die Kosten von rund 20 000 Euro für Beleuchtung sowie Tische und Stühle. Dass dazu auch die Schüler mit dem Staffellauf einen entscheidenden Beitrag geleistet hatten, hob Fördervereins-Vorsitzender Christian Paulsen hervor.

Die Schüler ihrerseits zeigten sich zufrieden: „Wir finden die Einrichtung sehr gut und sind froh, dass wir mitarbeiten durften“, sagte Elftklässler Lukas Peters. Und Jana Behme und Hannah Zielke ergänzten: „Es war dringend nötig, dass wir einen Rückzugsort bekommen.“

Das Catering der Cafeteria, die beispielsweise belegte Brötchen und Getränke anbieten soll, übernimmt die Braunschweiger Baugenossenschaft (BBG) Senioren-Residenzen GmbH, die auch die Mensa beliefert. Öffnen soll die Cafeteria vor Schulbeginn, vor und nach den großen Pausen und bevor der Mensabetrieb startet.

Am Rande spielte gestern auch die Schulpolitik eine Rolle: So forderte der Landrat beim Ganztagsangebot mehr Unterstützung vom Land. Und Tüpker erklärte zum Thema IGS: „Warum können nicht alle Standorte Oberstufenschüler aufnehmen?! Warum muss es eine Oberstufe in Lengede sein?“

web

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung