Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Rock-Festival: Große Bühne für junge Bands

Vechelde Rock-Festival: Große Bühne für junge Bands

Vechelde. Entspannt ging es zu am Sonnabend im Garten des Jugendzentrums Vechelde: „Umsonst und draußen“ hieß das Konzert von sechs Nachwuchsbands, das Publikum genoss die Musik bei lauem Sommerwetter. Mit dabei: Die Band „Young but not Dum“ aus Vecheldes Partnerstadt Valkeakoski in Finnland.

Voriger Artikel
Auch das Wetter hat Teamgeist gezeigt
Nächster Artikel
Ein Jahr Oberschule: CDU zieht positive Bilanz

„Umsonst und draußen“ lautete das Motto des Konzerts im Garten des Vechelder Jugendzentrums. Den Auftakt bildeten die „Freaky Flapjaks“ .

Quelle: im

Fünf der Bands kamen aus dem Umland. Als erstes spielten „The Freaky Flapjacks“ Akustik Rock. Es folgte Punk mit „The holy Barn-yard“ und Rock mit „Society Within“ mit Musikern aus Vechelde und Braunschweig. Ebenfalls mit dabei waren „Elbow Grease“, die eine Mischung aus Post-Punk und Grunge spielen, sowie „Basket Case“ aus dem Harz.

Das Wetter spielte mit, „mittags war es fast schon zu heiß“, sagte Johannes Zimmermann von der Gemeindejugendpflege. Doch gegen Abend wurde es angenehm lau, und die mehr als 150 Gäste lagerten auf Decken und anderen Sitzgelegenheiten, um die Musik des Nachwuchses zu hören. „Natürlich sind viele Eltern, andere Angehörige und Freunde der jeweiligen Bands mitgekommen“, sagt Zimmermann. Doch auch etliche „unabhängige“ Musikfreunde zog es in den Garten des Jugendzentrums.

„Mit diesem Konzert wollen wir jungen Bands aus der Region die Chance geben, erste Auftrittserfahrungen zu sammeln und sich vor Publikum zu präsentieren“, sagt Zimmermann.

Für die drei Jungs der Band „Young but not Dum“ aus Finnland war es sogar der allererste Auftritt überhaupt. „Sie spielen erst seit kurzer Zeit in dieser Konstellation zusammen“, sagte Bent Hakala, der die jungen Musiker nach Deutschland begleitete.

Und in Vechelde kamen sie super an: Beim Auftritt des 12-jährigen Markus Hakala, seines zwei Jahre älteren Bruders Lasse und des 14-jährigen Erno Koipio hielt es die Besucher nicht mehr auf ihren Plätzen und sie feierten direkt vor der Bühne. Halaka: „Das war echt ein Erlebnis.“

wos/ju

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung