Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Prognosen sagen Schülerrückgang voraus

Wendeburg Prognosen sagen Schülerrückgang voraus

Wendeburg. 73 Mädchen und Jungen besuchen die Grundschul-Außenstelle in Meerdorf. In sechs Jahren werden es voraussichtlich noch 46 Schüler sein. Das besagen Prognosen der Gemeinde Wendeburg, die im Schulausschuss vorgestellt wurden.

Voriger Artikel
Hand in Hand in Sachen Umweltschutz
Nächster Artikel
Neues Feuerwehrhaus in Denstorf: Planung soll vorerst verschoben werden

Erstklässler: Im Schuljahr 2018/2019 werden den Prognosen zufolge nur noch sieben Kinder in Meerdorf eingeschult.

Quelle: Frank Leonhardt

Generell seien die Schülerzahlen an den drei Schulen in Wendeburg, Bortfeld und Meerdorf rückläufig, legte Bürgermeister Gerd Albrecht (CDU) dar. Während die Schulen in Wendeburg und Bortfeld auch in sechs Jahren noch stabil seien, sehe die Situation in Meerdorf anders aus. „Aber das bedeutet nicht, dass die Schule geschlossen wird“, betonte der Bürgermeister. Stattdessen gebe es verschiedene Möglichkeiten, zum Beispiel Kombiklassen aus erstem und zweitem Jahrgang zu bilden.

Einstimmig vom Ausschuss empfohlen wurden die Anträge der Schulen. Den mit 12100 Euro größten Anteil für die Ausstattung von Klassenräumen und Büros erhält die Wendeburger Grundschule. Dort investiert die Gemeinde im kommenden Jahr zudem 730000 Euro in die Sanierung des Fachwerkhauses, das für die Hortbetreuung genutzt werden soll. 50000 Euro erwartet die Gemeinde dafür an Zuschüssen aus dem Integrierten ländlichen Entwicklungsprogramm (ILEK). Damit belaufen sich die Investitionen auf dem Gelände inklusive Mensa auf 1,2 Millionen Euro.

Für 2000 Euro soll die Schule in Bortfeld neue Regale erhalten. Zusätzlich will die Gemeinde eine Überdachung für den Kellereingang schaffen, der häufiger unter Wasser stand. Eine Unterstellmöglichkeit für „Fahrschüler“ soll an der Grundschule Meerdorf geschaffen werden. 2000 Euro Materialkosten stehen dafür im Haushaltsentwurf. „Die Freiwilligen-Gruppe würde diese bauen“, so Albrecht. Zudem erhält jede Schule ein Budget, das nach verschiedenen Faktoren, wie Schülerzahl, berechnet wird: Für Wendeburg sind es 6400 Euro, für Bortfeld 2400 Euro und für Meerdorf 2000 Euro.

web

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung