Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Polizist sprach mit Realschülern über das Thema Gewalt

Vechelde Polizist sprach mit Realschülern über das Thema Gewalt

Vechelde. „Hey, fette Schleimspur - Obacht!“, so wird im Film die kleine Ella von ihren Mitschülern auf dem Schulweg beleidigt. Die Klasse 6a der Realschule Vechelde war davon sichtlich betroffen. Polizei-Oberkommissar und Präventionsbeauftragter Rainer Röcken aus Peine stellte in der Klasse Beispiele zum Thema Gewalt unter Kindern und Jugendlichen in Filmszenen vor.

Voriger Artikel
Fusionsdebatte: Christdemokrat Kramer unterstützt kritischen Kurs der Vechelder SPD
Nächster Artikel
Zwei Verletzte bei Auffahrunfall

Polizei-Oberkommissar Rainer Röcken sprach mit den Vechelder Realschülern über das Thema Gewalt.

Als der Polizist mit ihnen im Anschluss über Ellas Gefühle sprach, wurde schnell deutlich, dass die Kinder Lösungsmöglichkeiten für ihr Problem kennen. „Das muss man unbedingt den Eltern oder der Klassenlehrerin sagen. Auch wenn man Angst hat!“, sagte eine Sechstklässlerin aufgeregt.

Das Filmmaterial „Abseits“ ist in Zusammenarbeit mit Pädagogen entstanden und zeigt in kurzen Sequenzen typische Situationen, wie sie im Schulalltag vorkommen könnten. Hier erleben die Mädchen und Jungen ganz realistisch, wie man verbaler Gewalt oder auch Mobbing unter Schülern begegnen sollte. Fabienne aus der Klasse 6a meinte: „Der Polizist erklärte uns, dass Beleidigen schon eine Straftat sei! Uns wurde klar, dass wir demnächst sehr gut aufpassen sollten, was wir sagen.“

Ebenso sprach Röcken ganz offen mit den Kindern übers sogenannte Abzocken, also Wegnehmen von Eigentum. Dabei stellte er den interessierten Zuhörern auch einen Zusammenhang zwischen Gewalt und Handys her. „Besonders viele Fragen hatte unsere Klasse zum Thema seelische Gewalt. Wir konnten alles loswerden und die Zeit ging ziemlich schnell vorbei“, erklärte Junya aus der 6a.

Am Ende des Besuchs schilderte der Oberkommissar seine Erfahrungen aus Stadt und Kreis und erzählte den Kindern der sechsten Klassen noch etwas über Gewalt als Straftat. Röcken sprach über Fälle von Graffiti und klärte die Kinder über Notwehr auf. Sophie befand: „Ich denke mal, dass alle Schüler viel Spaß hatten und etwas daraus gelernt haben.“ Und Fabienne ergänzte: „Ich fand, Herr Röcken hat das alles sehr gut erklärt. Ein toller Erfahrungstag - wir würden uns sehr freuen, wenn er bald wiederkommt!“

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung