Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Pläne für Tempo 30 liegen vorerst auf Eis

Vechelde Pläne für Tempo 30 liegen vorerst auf Eis

Vechelde. Während das neue Dienstleistungszentrum Dornberg-Carree im Herzen Vecheldes wächst, liegen die Pläne für einen Tempo-30-Abschnitt auf der Hildesheimer Straße von der Pizzeria „Bei Toni“ bis zur Löwen-Apotheke auf Eis: „Sie werden im Moment nicht weiterverfolgt“, sagt Bürgermeister Hartmut Marotz (SPD).

Voriger Artikel
Textildiscounter zieht in ehemalige Schlecker-Räume
Nächster Artikel
Konrad-Fonds: 20000 Euro für Volleyball VIP's Vallstedt

Die Außenwände für das Erdgeschoss stehen bereits: Hier entsteht das Dornberg-Carree.

Quelle: im

Hintergrund: Der Verkehr regle sich momentan von selbst. „Das Tempo im Abschnitt vom Schützenplatz bis zur Löwen-Apotheke hat sich deutlich verlangsamt“, so der Verwaltungschef. Verantwortlich dafür seien die vielen parkenden Autos entlang der Hildesheimer Straße sowie die zahlreichen Zufahrten, zum Netto-Markt, zur Volksbank, aber auch zur Baustelle des Dornberg-Carrees.

In Marotz’ Augen bestätigt dieses Verkehrsaufkommen nochmals die Notwendigkeit einer Tiefgarage für das Zentrum: „Die Frequenz der Autos wird sich durch die Ärzte, die Bank sowie Physiotherapeut und Logopädin, die dort einziehen, weiter erhöhen“, glaubt er.

Vom Tisch ist das Thema „Tempo 30“ damit aber nicht: „Wenn die Bauarbeiten am Dornberg-Carree Mitte Januar abgeschlossen sind, werden wir in Absprache mit der Straßenverkehrsbehörde des Landkreises Peine erneut überlegen, eine Geschwindigkeitsregelung festzusetzen“, so der Bürgermeister.

Die Chancen, dass es bei dem geplanten Fertigstellungstermin bleibt, stehen derweil gut: Inzwischen seien die Außenwände für das Erdgeschoss errichtet worden, schildert Marotz. „Es geht gut voran. Wir sind im Zeitplan.“ Im östlichen Teil des Geländes, zur Straße Dornberg hin, soll das Gebäude dreigeschossig, zur Volksbank hin sogar viergeschossig werden.

Das 5,8 Millionen Euro teure Zentrum soll sich durch die Mieteinnahmen finanzieren und auf rund 2600 Quadratmetern Platz für eine Gemeinschaftspraxis dreier Ärzte, eine Jugend- und eventuell eine Seniorentagesstätte bieten. Eine Logopädin und eine Sozialpädagogin wollen sich dort niederlassen, ebenso eine Physiotherapie und ein ambulanter Pflegedienst. Interessiert sind auch ein Optiker und ein Hörgeräteakustiker.

web

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung