Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Paukenschlag in Lengede: Baas will weitere Amtszeit dranhängen

Lengede Paukenschlag in Lengede: Baas will weitere Amtszeit dranhängen

Lengede. Als „spekulativ“ hatte er vor Wochen die Frage noch zurückgewiesen, ob er eine weitere Amtszeit dranhängen würde - doch jetzt ist Lengedes Bürgermeister Hans-Hermann Baas selbst in die Offensive gegangen.

Voriger Artikel
Radeln für den Radweg: Demo in Sophiental
Nächster Artikel
Tor soll Ende Oktober errichtet werden

Das Rathaus Lengede: Bürgermeister Hans-Hermann Baas will ein weiteres Mal kandidieren.

Quelle: A

„Da die Niedersächsische Landesregierung Veränderungen des Kommunalverfassungsgesetzes auf den Weg gebracht hat, stehe ich - falls es im kommenden Jahr zu einer Bürgermeisterwahl in Lengede kommt - erneut für eine Kandidatur für dieses Amt zur Verfügung“, erklärte der Verwaltungs-Chef. Möglich wird dies durch die angesprochene Gesetzesänderung, die eine Heraufsetzung des passiven Wahlalters für Bürgermeister und Landräte von derzeit 65 auf künftig 67 Jahre vorsieht (PAZ berichtete).

„Vor Wochen gab es nur einen gemeinsamen Gesetzentwurf, der spätestens am 13. Dezember im Landtag entschieden werden sollte“, erläutert Baas seine damalige ausweichende Antwort. Auf frühere Nachfragen habe er deshalb immer auf die fehlende Entscheidung des Landtages verwiesen. „Nun liegen jedoch zwei getrennte Gesetzentwürfe der Landesregierung vor. Die drei Kommunalen Spitzenverbände sprechen sich zwar gegen die Änderung der Amtszeit aus, begrüßen aber die Heraufsetzung des Alters der Wählbarkeit. Und die beiden Fraktionen der Regierungsparteien unterstützen diese gesetzlichen Veränderungen. Deshalb kann ich auf die mir besonders in den vergangenen Wochen mehrfach gestellten Fragen - auch aus der Einwohnerschaft der Gemeinde Lengede - eben antworten, dass ich für eine erneute Kandidatur zur Verfügung stehe.“

Und fast scheint es so, als hätte Baas auch schon in Wahlkampfmodus geschaltet, skizziert er doch sogleich die Herausforderungen der kommenden Jahre in der Gemeinde Lengede: „In den nächsten Monaten und Jahren stehen in unserer Region und in der Gemeinde selbst Themen zur Entscheidung an, die ich im Interesse der Einwohnerinnen und Einwohner von Lengede noch mit gestalten möchte“, sagt der Sozialdemokrat. „So etwa die weitere Veränderungen im Bereich der Ganztagsgrundschulen, Ausbau der IGS am Schulstandort Lengede durch eine Oberstufe, die der Schulträger Landkreis Peine einrichten muss, Angebote von alternativen Wohnformen für die älter werdende Bevölkerung sowie die Berücksichtigung des demografischen Wandels für alle Bereiche der kommunalen Daseinsvorsorge.“

mu

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung