Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Passivhäuser: Neue Erkenntnisse für Bauplanung gewonnen

Wendeburg Passivhäuser: Neue Erkenntnisse für Bauplanung gewonnen

Wendeburg. Über die Passivhaustechnik informierte nun Carsten Grobe auf Einladung der Wendeburger Grünen im Feuerwehrhaus in Wendeburg.

Voriger Artikel
Vortragsreihe: Werner Cleve sprach über das Lengeder Grubenunglück
Nächster Artikel
Neue Schlafplätze für die Waldohreule

Carsten Grobe referierte auf Einladung der Wendeburger Grünen vor rund 30 Gästen über die Passivhaustechnik.

Quelle: oh

Etwa 30 Zuschauer, darunter Bürgermeister Gerd Albrecht, Bauamtsleiter Jürgen Wittig, Ratsvorsitzender Joachim Hansmann sowie die Fraktionsvorsitzenden der SPD und Grünen, ließen sich über die moderne Bautechnik informieren. Der große Veranstaltungssaal unter der Fotovoltaikanlage des Feuerwehrhauses gab der Veranstaltung einen passenden Rahmen.

„Angefangen von den Grundprinzipien, bestehend aus hervorragender Dämmung und aktiver Lüftung, schlug Grobe einen weiten Bogen über den Einsatz im Eigenheimbau bis zur Nutzung im kommunalen Sektor bei Sanierung und Neubau von Verwaltungen, Schulzentren und Schwimmbädern“, berichtet Dr. Markus Röver, energiepolitischer Sprecher der Grünen Ratsfraktion. Im Vordergrund stand dabei die Kosteneffizienz in Verbindung mit Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen über viele Jahre.

Auch neue Gedanken, die die gesundheitlichen Aspekte und Steigerung der Leistungsfähigkeit in gut gelüfteten Räumen, wie Schulklassen, beleuchten, seien präsentiert, die Vorteile gegenüber der Stoßlüftung durch Fensteröffnung verdeutlicht worden.

Als weitere Besonderheit wurden neue Gestaltungsformen durch In-Dach-Fotovoltaikanlagen gezeigt. „Sie geben dem Architekten neue Freiheiten und machen die Nutzung durch den Ersatz der Dachziegel wirtschaftlich noch interessanter“, so Röver. Insgesamt sei die Darstellung nicht abstrakt geblieben, sondern anhand vielfältiger Beispiele aus der Region veranschaulicht worden.

„Natürlich hätten wir uns einen noch breiteren Zuspruch gewünscht“, sagt Röver, der sich vor allem enttäuscht darüber zeigte, dass nur wenige CDU-Ratsvertreter zum Vortrag gekommen waren. Dennoch habe die Veranstaltung ihr Ziel erreicht. „Moderne Passivhausbauweise wurde gedanklich aus dem Nischendasein in die moderne Realität gerückt. Wir hoffen darauf, die neuen Erkenntnisse im Rahmen der künftigen Bauplanung und bei den anstehenden Sanierungen berücksichtigen zu können.“

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung