Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Online-Petition gegen Fracking

Wendeburg Online-Petition gegen Fracking

Wendeburg. David Widmayer aus Wendeburg ist entschiedener Fracking-Gegner und ein engagierter noch dazu. Jetzt wendet er sich mit einer Online-Petition an die beiden Bundestagsabgeordneten für den Wahlkreis Peine, Ingrid Pahlmann (CDU) und Hubertus Heil (SPD).

Voriger Artikel
Polizei: Zwei Unfälle mit Verletzten
Nächster Artikel
Spielefest versüßte den Start ins neue Schuljahr

Nicht nur wie hier im April in der Bundeshauptstadt Berlin sprechen sich Aktivisten regelmäßig
und eindeutig gegen das Fracking aus.

Quelle: Bernd von Jutrczenka

Vom Ziel, bis Ende des Monats im Internet 5000 Unterstützer zusammen zu bekommen, ist David Widmayer noch ein ganzes Stück entfernt. Bisher sind es nur 53. Entmutigen lässt sich der Wendeburger davon aber nicht, das Ziel hat er weiter fest im Blick: „Frau Pahlmann und Herr Heil sollen gegen den Gesetzentwurf der Bundesregierung abstimmen, welcher in Deutschland Fracking für unkonventionelles Erdöl und Erdgas in Sandstein- und Ton-/Schiefer und Kohleflöz erlauben wird“, ist die Petition überschrieben. „Der Bundestag will bis Ende September über die ‚Fracking-Ermöglichen-Gesetze‘ abstimmen. Es ist höchste Zeit zu handeln“, sagt Widmayer.

Bundestagsabgeordneter und SPD-Fraktionsvize Hubertus Heil lobt grundsätzlich das Engagement des engagierten Wendeburgers: „Ich finde es grundsätzlich gut, wenn sich Menschen für den Schutz von Mensch und Umwelt engagieren.“ Die Petition gehe aber von den falschen Annahmen aus: „Es geht in den derzeitigen Verhandlungen eben nicht um ein Gesetz, das unkonventionelles Fracking wie in den USA bei uns ermöglicht.“ Es solle im Gegenteil dazu die Umweltanforderungen für die konventionelle Erdgasförderung, die es in Niedersachsen seit fünf Jahrzehnten gebe, noch deutlich verschärfen. „Wie die Verhandlungen am Ende ausgehen, ist offen. Erst wenn ich das Ergebnis dieser Verhandlungen kenne, kann ich beurteilen, ob das Gesamtpaket zustimmungsfähig ist oder nicht“, sagt Heil. Ob das sogenannte unkonventionelle Fracking überhaupt eine Option für die Zukunft sein könne, soll laut Gesetzesentwurf auch an Hand von wissenschaftlich begleiteten Probebohrungen „sorgfältig und transparent“ geprüft werden, sagt Heil und schiebt nach: „Ich halte den Einsatz von unkonventionellem Fracking zum Stand der heutigen Technik nicht für verantwortbar - der Schutz von Mensch, Natur und Trinkwasser hat absolute Priorität.“

So sieht es auch CDU-Bundestagsabgeordnete Ingrid Pahlmann: „Der Schutz von Natur und Umwelt, die Gesundheit und die Qualität des Trinkwassers haben absolute Priorität und sind nicht verhandelbar.“ Sie wundere sich aber doch über das Vorgehen von Widmayer: „Ich stehe seit geraumer Zeit immer wieder mit ihm in Kontakt. Grundsätzlich halte ich es für sehr gut, wichtig und lobenswert, wenn sich Menschen für ihre Gesellschaft und Umwelt interessieren und engagieren. Davon lebt unsere Gemeinschaft.“ Widmayer kenne aber eigentlich ihre Meinung zum Thema Fracking: Innerhalb der CDU/CSU-Fraktion habe sich ein Kreis von Abgeordneten gebildet, der die Fracking-Gesetzgebung äußerst kritisch begleitet. „Diesem gehöre ich auch an“, sagt Pahlmann, die dem Gesetzesentwurf aber gerade deswegen positiv gegenübersteht: „Die jetzt im neuen Gesetz vorgeschlagenen Veränderungen würden eine Verbesserung der Situation rund um das Thema Fracking und Umweltschutz herbeiführen. Obwohl die Fracking-Technologie, vor allem in Niedersachsen, seit Jahrzehnten betrieben wird, gibt es derzeit noch keine ausreichenden gesetzlichen Regelungen hierzu. „Nun gilt es abzuwarten, welche Veränderungen schlussendlich noch am Gesetz vorgenommen werden. Ich sehe uns aber auf einem sehr guten Weg zu einem Gesetz, dem ich guten Gewissens zustimmen kann.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung