Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Neujahrsempfang beim Handels- und Gewerbeverein

Lengede Neujahrsempfang beim Handels- und Gewerbeverein

Lengede. Traditionell feiern die Mitglieder des Handels- und Gewerbevereins (HGV) Lengede am ersten Sonntag im neuen Jahr ihren Neujahrsempfang. Gestern trafen sich rund 50 Mitglieder des Vereins im Bürgerhaus in Lengede.

Voriger Artikel
Hans-Werner Fechner wurde 75 Jahre alt
Nächster Artikel
Baas: „Lengede hat wieder gut gewirtschaftet“

Applaus für den Redner: Der stellvertretende Bürgermeister Wolfgang Werner sprach beim Handels- und Gewerbeverein Lengede.

Am Mikrofon begrüßte HGV-Vorsitzender Bernd Löper die Mitglieder und führte durch das Programm. Dem HGV gehören inzwischen 113 Mitglieder an, berichtete Löper. Er hofft, auch 2016 neue Mitglieder zu gewinnen. „Wir sind mittlerweile eine wirtschaftspolitische Kraft und haben eine Stimme in der Gemeinde, die auch gehört wird.“ Das neue Jahr steht für den Verein unter einem besonderen Stern. „Der HGV wird 25 Jahre alt“, freute sich der Vorsitzende.

Dann begrüßte er den stellvertretenden Bürgermeister Wolfgang Werner. Dieser berichtete über den Haushalt 2016, „der so viel Investitionen beinhaltet wie noch nie.“ Mit den 8,4 Millionen können viele Projekte angegangen werden, so der Bürgermeister. Der Schwerpunkt liege auf dem Erwerb von Landflächen für die Sicherung von Bauland und die Erweiterung von Gewerbeflächen.

Ein weiterer Teil fließe in Kindergärten und Schulen, aber auch in Bildungs-, Familien- und Seniorenarbeit, sagte Werner. Die neue Aufgabe jedoch sei derzeit die Integration von über 180 Flüchtlingen: „Hier sind wir auf die Hilfe und Unterstützung der Einwohner und der Wirtschaftsbetriebe angewiesen.“ Für die berufliche Integration bedarf es an Praktikums- und Arbeitsplätzen, sagte er: „Einige leisten da schon wertvolle Arbeit, dafür herzlichen Dank.“ Zum Abschluss würdigte Werner die schulische Situation in der Gemeinde, die mit der IGS-Oberstufe einen wichtigen Teil „zur Förderung des Aufschwungs beiträgt und auch zur Vorsorge auf den drohenden Fachkräftemangel dient“. Danach führte Löper kurze Interviews mit zwei Betrieben. Bäcker Henning Rühmann sowie Jürgen Schaffhausen (Achat Engineering) gaben Einblicke in ihre Unternehmen - von der Entstehung bis hin zu anstehenden Projekten. Anschließend gab es bei Suppe und Getränken viele Gespräche unter den Mitgliedern.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung