Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Neues Baugebiet soll in Denstorf entstehen

Vechelde Neues Baugebiet soll in Denstorf entstehen

Vechelde. Ein Standort für ein neues Baugebiet wurde gestern Abend in der Sitzung des Umwelt- und Planungsausschusses der Gemeinde Vechelde gesucht.

Voriger Artikel
Beifallsstürme für die „Zwickmühle“
Nächster Artikel
Lengeder Haushaltsplan vorgestellt:Überschuss in Höhe von 845 500 Euro

Erst im August wurde der erste Spatenstich für das Neubaugebiet „Auestraße“ in Wahle vorgenommen. Von den 86 Grundstücken sind nur noch 8 frei, deshalb wird nach neuem Bauland gesucht.

Quelle: Archiv

Dabei standen drei Kandidaten zur Wahl: Das ehemalige Marina-Baugebiet in Denstorf zwischen Stichkanal und Kreisstraße 52, Flächen südlich des Ackerweges, westlich und östlich der Grundschule in Wedtlenstedt sowie eine Ergänzung östlich des Wahler Neubaugebiets „Auestraße“.

Vecheldes Bürgermeister Hartmut Marotz (SPD) machte sich für das Gebiet in Denstorf stark. So habe der Ortsrat bereits seine Zustimmung signalisiert, auch Infrastruktureinrichtungen wie Bäcker, Tankstelle, Blumenhändler, Friseur und Bank seien vorhanden. „Braunschweig ist einen Steinwurf entfernt und Vechelde einen halben“, zählte der Verwaltungs-Chef als Argumente auf. „Denstorf ist eine lebendige Ortschaft, die diese Entwicklung verdient.“

Gleichzeitig schlug er vor, für Baugebiete in Wedtlenstedt sowie in Wahle - alle bewegen sich in der Größenordnung von 50 bis 60 Bauplätzen - zunächst weitere Erkenntnis zu sammeln und zu einem späteren Zeitpunkt eine Entscheidung zu treffen.

Dem folgten die Ausschussmitglieder bei einer Enthaltung. Auch wenn Professor Ulrich Reimers, Natur- und Umweltschutzbeauftragter der Gemeinde, auf die demografische Entwicklung und die „katastrophale Verkehrsanbindung an Braunschweig“ hinwies. „Jedes zusätzliche Baugebiet wird das noch schwieriger machen.“

Gerade dieser demografischen Entwicklung gelte es entgegenzuwirken, entgegnete Marotz, der jedoch die Bedenken wegen der Verkehrssituation teilte und ankündigte, Gespräche mit der Stadt Braunschweig aufnehmen zu wollen.

Die Bauland-Nachfrage in Vechelde boomt. In dem Neubaugebiet „Vor dem Talwiesenkamp II“ in Vechelde sind innerhalb eines Jahres bis auf einen alle 28 Bauplätze verkauft worden, ähnlich sieht es im Baugebiet „Auestraße“ in Wahle aus: Dort sind von 86 Grundstücken noch 8 verfügbar.

web

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung