Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Neuer Radweg freigegeben

Vallstedt Neuer Radweg freigegeben

Vallstedt. Ein Herzenswunsch der Vallstedter ist in Erfüllung gegangen: Ab sofort können die Einwohner des Ortes statt auf der vielbefahrenen Landesstraße 475, auf einem Radweg ins benachbarte Köchingen radeln. Gestern wurde der neue Radweg von Vecheldes Bürgermeister Hartmut Marotz und Bernd Mühlnickel, Geschäftsbereichsleiter der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr aus Wolfenbüttel, freigegeben.

Voriger Artikel
28400 Euro für Lengeder Schulhof
Nächster Artikel
Trotz Kritik: Ausschuss ist für neues Feuerwehr-Konzept

Gaben den Weg frei (v.l.): Hans-Jürgen Mintel (Ortsbürgermeister Vallstedt), Bernd Mühlnickel (Geschäftsbereichsleiter der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr), Bürgermeister Hartmut Marotz , Benno Schünemann (Ortsbürgermeister Bodenstedt/Liedingen/Köchingen).

Quelle: web

Bis dahin war es jedoch ein weiter Weg, blickte der Bürgermeister in seiner Ansprache vor zahlreichen Gästen zurück und sprach gar von einer „märchenhaften Entwicklung“. Erstmals sei der Wunsch der Vallstedter nach einem Radweg entlang der L 475 bei einer CDU-Versammlung geäußert worden, es folgte politischer Druck auf die SPD-geführte Verwaltung im Rathaus und Zuschriften von Bürgern. „Ich habe mich furchtbar aufgeregt“, gab Marotz unumwunden zu. „Da es sich um eine Landesstraße handelt, waren wir als Gemeinde nicht zuständig.“

Dennoch wurden Gespräche mit der Landesbehörde aufgenommen: „Wir haben uns gesagt: Wenn das Projekt eine Chance haben soll, müssen wir einen Gemeinschaftsradweg bauen“, schilderte der Verwaltungschef. Und so schlossen im Jahr 2007 das Land Niedersachsen und die Gemeinde Vechelde eine Vereinbarung: Dabei hatte die Gemeinde mit Grunderwerb und Planung sowie der Hälfte der Baukosten - insgesamt 330000 Euro - den deutlich größeren Part zu stemmen, die andere Hälfte der Baukosten, nämlich 250000 Euro, kam vom Land. Im Oktober 2012 begannen die Bauarbeiten.

Dass die Notwendigkeit für den rund 2,2 Kilometer langen und zwei Meter breiten Radweg, der auch von Fußgängern benutzt werden kann, außer Frage stand, hoben sowohl Marotz als auch Mühlnickel hervor. Im Jahr 2010 seien in 24 Stunden an einer Messstelle nördlich von Köchingen 4600 Fahrzeuge, darunter 200 Lastwagen, gezählt worden, so Mühlnickel.

Begeistert vom Radweg zeigten sich auch die beiden Ortsbürgermeister. „Es ist eine tolle Sache, von der auch die Vechelder profitieren“, sagte Benno Schünemann, Ortsbürgermeister von Bodenstedt/Liedingen/Köchingen. Und Hans-Jürgen Mintel, Ortsbürgermeister von Vallstedt, fügte an: „Wir freuen uns sehr darüber. Auch die Schüler nehmen den Radweg sehr gut an.“

web

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung