Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Neuer Kioskpächter und neue Badeaufsicht

Bettmar Neuer Kioskpächter und neue Badeaufsicht

Bettmar. Nun ist es soweit: Am Sonnabend, 11. Mai, startet das Naturfreibad Bettmar in die Badesaison und das mit einer neuen Badeaufsicht und einem neuen Kioskbetreiber. Larissa Lange wird in Zukunft ein wachsames Auge auf die Badegäste werfen, und Achim Ahrend kümmert sich um die kulinarischen Bedürfnisse der Schwimmgäste.

Voriger Artikel
Schüler und Lehrer informierten künftige Fünftklässler
Nächster Artikel
Pistolenschützen trugen sich ins Goldene Buch ein

Haben das Bad für die Saison flott gemacht: Die fleißigen Helfer mit dem neuen Kioskpächter Achim Ahrend (2. von rechts) und der neuen Badeaufsicht Larissa Lange (6. von links).

Quelle: jaw

Bereits herzlich aufgenommen zu sein scheint der neue Kioskpächter im Bettmarer Naturfreibad. Gut gelaunt und freundlich scherzend erscheint Achim Ahrend zu einem Treffen mit der Peiner Allgemeinen Zeitung. Auf viele erfolgreiche Jahre als Gastwirt kann Ahrend mittlerweile zurückblicken. Neben der SoccaFive Arena in Braunschweig, war er auch jahrelang als „Käsepapst“ in Deutschland unterwegs.

Der Kiosk in Bettmar ist allerdings auch für den erfahrenen Gastronom Neuland: „Wir haben in Braunschweig zwar auch eine Art Kiosk, doch in so einem Rahmen wie hier in Bettmar nicht. Das ist schon ein Unterschied“, erklärt Ahrend.

Neben traditionellen Kiosk-angeboten, wie „Bunten Tüten“, Lutschern und Getränken, bietet der Imbiss, der den Namen „Sprungturmschänke Bettmar“ tragen wird, auch einige kulinarische Highlights an: „Es gibt natürlich Pommes, Chicken Nuggets und Hamburger, aber auch Flammenkuchen. Und natürlich darf die Currywurst auch nicht fehlen.“ Dabei hat sich Ahrend sogar etwas ganz besonderes einfallen lassen. Es gibt extra für das Naturfreibad eine eigene Currysauce, die vom besten Gewürzmüller Deutschlands kreiert wurde.

Dabei wird schnell klar, dass Achim Ahrend keinen typischen Kiosk in Bettmar eröffnen möchte, wie ihn nahezu jedes Freibad zu bieten hat. Mit viel Hingabe und raffinierten Ideen will er das Publikum anlocken. So bietet der Kiosk unterschiedliche Saisonprodukte an: „Ich denke da zum Beispiel an eine Maibowle mit frischen Erdbeeren“ erklärt er.

Auch seine Hoffnungen und Wünsche lässt Achim Ahrend nicht unerwähnt. „Natürlich erhoffe ich mir, dass der Kiosk gut läuft und die Zusammenarbeit längere Zeit dauert.“ Für den Vorsitzenden des Betreibervereins des Naturfreibads, Olaf Wilkens, ist das keine Frage: „Wir hoffen auf die nächsten zehn Jahre!“

jaw

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung