Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Neue „Tonart“ mit neuem Chorleiter

Wendeburg Neue „Tonart“ mit neuem Chorleiter

Wendeburg. Die Harmonie muss stimmen - das gilt für den Chorgesang wie auch für das Verhältnis von Sängerinnen und Sängern zum Chorleiter. Und dass das beim Wendeburger Kirchenchor „Tonart“ der Fall ist, ist „ohrenscheinlich“.

Voriger Artikel
Schul-Aufteilung: Vechelde will Kreis Vorauszahlung leisten
Nächster Artikel
Hunde laufen heute in Lengede um die Wette

Horst Hinze in seinem Element: Der Isenbüttler leitet seit April den Wendeburger Kirchenchor „Tonart“.

Quelle: ISABELL MASSEL

Seit April gibt Horst Hinze die Einsätze und setzt dabei auf ein neues Konzept. Setzte sein Vorgänger Anatoll Krug, der das Ensemble vier Jahre lang leitete und sich nun neuen Projekten zugewandt hat, auf Chorgesang mit Klavierbegleitung, steht für den 53-jährigen Isenbüttler der A-cappella-Gesang im Vordergrund. „A-cappella-Gesang ist das täglich Brot eines Chores“, erklärt er. Für die Umstellung braucht der Chor Zeit, weiß der vielbeschäftigte Musiker. „Es ist gar nicht so einfach, wenn ein Chor jahrelang an eine Stütze gewöhnt ist.“

Auch wenn die Musik sein Nebenberuf ist - Hinze arbeitet bei Volkswagen in Wolfsburg - investiert er viel Zeit und Herzblut. Neben dem Wendeburger Chor leitet er in Isenbüttel einen Kinder- und Jugendchor, einen Erwachsenen- sowie einen Posaunenchor, spielt in der Kirchengemeinde Orgel und gibt Gospelworkshops. Bei letzterem lernten sich Chorleiter und einige Wendeburger Sänger kennen und schätzen: „Und als sich in Wendeburg die Problematik stellte, haben sie mich weiterempfohlen“, erzählt er und lacht: „Man hat mich einfach gefragt.“

Dass die Zusammenarbeit auf fruchtbaren Boden gefallen ist, merkt man auch daran, wie Chorleiter und Sänger übereinander reden: „Sie stürzen sich voll rein“, sagt Hinze über seinen Chor. „Es macht großen Spaß!“ Und von seiten der Sänger heißt es: „Es ist ein gutes Verhältnis.Eine Art Ping-Pong mit wenigen Worten - Disziplin, aber auch der Spaß kommt nicht zu kurz“, so Karen Räther.

Intensiv wird derzeit für das nächste Programm geprobt, das im September 2014 vorgestellt wird. „Tonart legt viel Wert darauf, ein breit gefächertes Programm zu singen“, erklärt Hinze. Und so stehen Lieder aus den Genres Pop, Rock, Gospel sowie Lieder mit afrikanischen Einschlägen auf dem Programm. Außerdem sind Advents- und Weihnachtskonzerte geplant, etwa beim Wendeburger Weihnachtsmarkt oder im Heiligabend-Gottesdienst.

web

  • Neue Sänger sind gern gesehen: Der Chor probt mittwochs ab 20 Uhr im evangelischen Gemeindehaus an der Schulstraße in Wendeburg.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung