Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Neue Linden gepflanzt: Schlosspark-Umgestaltung hat begonnen

Vechelde Neue Linden gepflanzt: Schlosspark-Umgestaltung hat begonnen

Vechelde. Die ersten Reihen mit Lindenbäumchen stehen: Die Umgestaltung des Vechelder Schlossparks nach historischen Plänen hat begonnen. Die Anlage hinter dem Bürgerzentrum soll nach Vorlagen aus der Zeit des Barock in ihren ursprünglichen Zustand versetzt werden.

Voriger Artikel
TSV Meerdorf: Ehrenmitgliedschaft für Wolfgang Schuppan
Nächster Artikel
Henning Scherf spricht über neue Wohnformen im Alter

Die neuen Lindenbäumchen stehen bereits: Sie sollen von Ost nach West einmal eine prächtige Allee inmitten des Parks bilden.

Quelle: ISABELL MASSEL

„Wir haben bereits mit dem Abschlagen des Gehölzes zwecks der historischen Neugestaltung begonnen und erste Pflanzarbeiten vorgenommen“, erklärt Bürgermeister Hartmut Marotz. So wurde die Strecke abgesteckt, in der in Ost-West-Achse eine Lindenallee - von der Auebrücke bis in die Wiesenlandschaft hinein - entstehen soll. Auch die ersten Reihen der noch kleinen Lindenbäume wurden gesetzt.

Ebenfalls abgesteckt, aber noch nicht gepflanzt ist der von Norden nach Süden verlaufende Allee-Zug. „Angrenzend an den Parkplatz hinter der ehemaligen Seniorentagesstätte sieht man eine umrandete Fläche, wo die Freitreppe herunterkommen soll“, erklärt der Bürgermeister. Begonnen wurde auch mit der Umpflanzung und Ergänzung der Rosenquartiere - sie sollen mit niedrigen Buchsbaumhecken umgeben werden. „Das geschieht allerdings unmittelbar vor der Eröffnung“, so Marotz.

Weichen musste das Lindenrondell: Zwölf Bäume wurden für das neue Lindenoval gefällt. „Es handelt sich aber nicht um Bäume aus der Zeit von Herzog Ferdinand, sondern aus den 70er-Jahren“, so der Verwaltungschef.

Insgesamt sollen etwa 45 Bäume gefällt werden: „Es handelt sich dabei auch um Wildwuchs, der sich selbst ausgesät hat“, kommt der Bürgermeister möglicher Kritik zuvor und verweist auf die Genehmigung der Denkmalpflege. Und: Es werden auch wieder neue Bäume gepflanzt - mehr als 100 Stück. Derzeit ruhen die Arbeiten aber wegen der wechselhaften Witterungslage.

Für das Projekt nimmt die Gemeinde Vechelde viel Geld in die Hand: Rund 360 000 Euro soll die Umgestaltung des Gartens kosten, der voraussichtlich am 29. Juni eröffnet werden soll. Doch es gibt auch Fördergelder - etwa 130 000 Euro schießt das Land Niedersachsen für die Wiederherstellung des Parks zu. Den Anstoß für die Pläne gab der Tag der Braunschweigischen Landschaft, der am 27. Juli in Vechelde stattfindet.

web

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung