Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Neubrück: Dachstuhl stand in Flammen

Wendeburg Neubrück: Dachstuhl stand in Flammen

Neubrück. Lodernde Flammen schlugen aus dem Dach, schwarzer Rauch stieg auf: Aus ungeklärter Ursache geriet am Sonntagmorgen der Dachstuhl eines Zweifamilienhauses am Waldweg in Neubrück in Brand.

Voriger Artikel
Ein Benefizkonzert für die Wahler Orgel
Nächster Artikel
Meister des Kubb trafen sich in Lengede

Flammen schlugen aus dem Dachstuhl des Wohnhauses in Neubrück, beim Eintreffen der Feuerwehr hatten sich die Bewohner bereits in Sicherheit gebracht.

Quelle: oh

„Der 23-jährige Wohnungsinhaber des Obergeschosses bemerkte den Brand im Wohnzimmer“, gibt Peines Polizeisprecher Stefan Rinke den Ablauf der Ereignisse wieder. Zunächst habe er versucht, den Brand selbst zu löschen, jedoch ohne Erfolg. Daraufhin verständigte er Feuerwehr und Polizei.

Als die Einsatzkräfte am Brandort eintrafen, stand der Dachstuhl bereits in Flammen. Die Bewohner hatten sich selbst in Sicherheit gebracht. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand.

Rund anderthalb Stunden kämpften die Feuerwehren Bortfeld, Harvesse, Neubrück und Wendeburg gegen die Flammen, dann war das Feuer gelöscht. Ebenfalls alarmiert worden waren die Drehleitergruppe Kernstadt Peine sowie die Wärmebildgruppe der Feuerwehr Vöhrum, berichtet Wendeburgs Gemeindebrandmeister Helge Schmidt auf PAZ-Anfrage. Angerückt war auch die Feuerwehrtechnische Zentrale, die zusätzliches Material brachte. Schmidts Schätzungen zufolge waren rund 50 Feuerwehrleute vor Ort. Gegen 12 Uhr rückten die letzten Einsatzkräfte wieder ab.

Durch den Brand entstand erheblicher Sachschaden am Gebäude, zur genauen Höhe konnte die Polizei gestern noch keine Aussage treffen. Auch die Brandursache ist noch unklar: „Dem ersten Anschein nach könnte eventuell eine defekte Stromleitung Ursache für den Brand sein. Hierzu müssen aber noch die Ergebnisse der Brandermittlung in den kommenden Tagen abgewartet werden“, erklärt Polizeisprecher Rinke.

Das Haus ist nach dem Brand unbewohnbar, die Bewohner - eine ältere Dame und ein junges Paar - sind vorerst bei Nachbarn beziehungsweise Verwandten untergekommen. Der Brandort wurde für die weiteren Ermittlungen vorsorglich beschlagnahmt.

web

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung