Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Nasse Tradition neu belebt: „Lattos Grandos“ siegten beim Auesprung

Wendeburg Nasse Tradition neu belebt: „Lattos Grandos“ siegten beim Auesprung

Bortfeld. Trotz Temperaturen von deutlich über 30 Grad ließen es sich viele Schaulustige nicht nehmen, per Rad oder zu Fuß den Feldweg am Ende der Langen Straße Richtung Aue zu nehmen, um dem Wettbewerb im Auesprung beizuwohnen.

Voriger Artikel
Neueröffnung: Praxis für Naturheilkunde in Klein Lafferde
Nächster Artikel
Anklage wegen Internetbetrugs: Lengeder stand vor Gericht

Die Zuschauer bejubelten die waghalsigen Springer – und lachten, wenn mal wieder jemand ins Wasser plumpste.

Quelle: nic

Die nasse Tradition, den Lauf des Gewässers mit Hilfe eines Holzstabes zu überspringen, gab es schon in alter Zeit. „Wir haben dann vergangenes Jahr die Tradition wieder aufleben lassen und zum Wettkampf eingeladen. Dieses Jahr geht der Auesprung also in die zweite Runde“, erklärte Organisator Marvin Fritsch, Vorsitzender der Junggesellschaft Bortfeld.

Sechs Teams hatten sich an der Aue eingefunden, darunter so klangvoll betitelte wie „Lattos Grandos“ oder „Herzoch Pilsener“. Pro Team versuchten fünf Springer ihr Glück, zum Teil lustig behütet oder kostümiert. Selbst ein „echter“ Tiger war unter den flotten Hüpfern.

„Wir haben Matten am gegenüber liegenden Ufer ausgelegt, damit nichts passieren kann. Allerdings sind die Ufer etwas schlammig durch den gestrigen Regen“, warnte Moderator Dirk Saue, der launig durch den Wettkampf führte.

Zunächst gab es eine Gruppenphase, bei der je zwei Teams gegeneinander antraten. Dann folgte quasi die K.O-Runde bis hin zum spannenden Finale.

Den Wettbewerb für sich entscheiden konnte das Team „Lattos Grandos“. Gefolgt von der Jungen Gesellschaft Wendeburg und dem Team „Herzoch Pilsener“. Die weiteren Plätze belegten „Lincoln Hawks“, die Junge Gesellschaft Vechelade und das „Napalm Duo“. Den Sieg für das beste Kostüm konnte Julian Wehmer von der Jungen Gesellschaft Bortfeld einfahren. Er hatte sich als Tiger verkleidet.

Die vielen Zuschauer waren begeistert vom Wettkampf und jubelten laut über gelungene Sprünge, lachten aber auch, wenn mal wieder jemand ins Wasser plumpste. Bei lauwarmem Nass mit 26 Grad störte das auch nicht weiter.

Im Anschluss ging es auf dem schattigen Platz am Ufer noch lange weiter. Bei Gegrilltem und kühlen Getränken stieg eine Party, bei der die Sieger ausgiebig gefeiert wurden.

nic

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung