Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Nach Feuer im Broistedter Sägewerk: Polizei fasst zwei Brandstifter (19 und 21)

Broistedt Nach Feuer im Broistedter Sägewerk: Polizei fasst zwei Brandstifter (19 und 21)

Broistedt. Fahndungserfolg der Peiner Ermittler: Nach dem Großfeuer in einem Broistedter Sägewerk (PAZ berichtete) haben die Beamten zwei Männer (19 und 21 Jahre) festgenommen, die dringend tatverdächtig sind, den Brand im Holzwerk Borchard gelegt zu haben.

Voriger Artikel
250 Gäste beim Konzert des Musikzugs BDKJ
Nächster Artikel
„Liebe, Liebe, Liebe“ statt „Hölle, Hölle, Hölle“

Inferno in Broistedt: Mehr als 260 Feuerwehrleute kämpften stundenlang gegen die Flammen.

Quelle: A

Noch an Heiligabend kamen die Männer in die Justizvollzugsanstalt. Bei dem Feuer ist nach neuesten Erkenntnissen ein Sachschaden von zwölf Millionen Euro entstanden.

Das Feuer war am 15. Dezember gegen 20 Uhr entdeckt worden. Ein Mitarbeiter des Holzwerkes, der auf dem Gelände wohnt, hatte die Feuerwehr alarmiert. Bereits am Unglücksort kursierten in jener Nacht Gerüchte über zwei junge Männer, die am Tatort gesehen worden waren. Ob es sich dabei um die jetzt verhafteten Verdächtigen handelt, ist aber unklar.

„Die Ermittlungen der Polizei und der Staatsanwaltschaft sind noch nicht abgeschlossenen, deshalb können wir zu den gefassten Männern zurzeit keine weiteren Angaben machen“, sagten Polizeisprecher Peter Rathai und Staatsanwältin Christina Pannek. Die Erklärung der Polizei ist mit der Staatsanwaltschaft abgestimmt.

Die beiden Männer aus dem Peiner Land sind aufgrund von Zeugenaussagen und umfangreichen Polizei-Ermittlungen dringend tatverdächtig, den Brand gelegt zu haben. „In ihren ersten Vernehmungen räumten sie die Tat auch ein“, sagte Rathai. Die beiden Männer wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft an Heiligabend einem Richter vorgeführt, der gegen beide Personen einen Haftbefehl erließ. Das Feuer hatte in der Unglücksnacht mehr als 250 Feuerwehrleute in Atem gehalten. Im Einsatz gewesen waren zahlreiche Wehren aus dem Peiner Land und der Berufswehr Salzgitter. Den vereinten Kräften der Feuerwehr war es trotz immensen Einsatzes von Mensch und Material erst nach mehreren Stunden gelungen, den Brand unter Kontrolle zu bekommen. Die Nachlöscharbeiten hatten sich dann bis in die Morgenstunden hingezogen.

Von Thorsten Pifan

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung