Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Mittagstisch: Miteinander im Mittelpunkt

Wendeburg Mittagstisch: Miteinander im Mittelpunkt

Meerdorf. Fast auf den Tag genau 15 Jahre ist es her, dass in Meerdorf der erste Mittagstisch angeboten wurde: Am 6. Juli 2000 trafen sich neun Personen zum gemeinsamen Mittagessen im Gemeinderaum. Seither wird einmal im Monat zusammen gespeist. Im Mittelpunkt steht nicht die Nahrungsaufnahme, sondern das menschliche Miteinander.

Voriger Artikel
Verschätzt: Transporter kracht gegen Brücke
Nächster Artikel
Kabarett: G8-Gipfel und Demonstrationen

Am Donnerstag wurde der 15. Geburtstag des Mittagstisches in Meerdorf gefeiert. Für die Beilagen und den reibungslosen Ablauf sorgen (v.l.) Jorita Doil, Nea Rochelmeyer und Rosita Pohl.

Quelle: im

Die Idee hatte Pastor Peter Doerk aufgrund eines Erlebnisses, das ihm zu denken gab: „Nach einem Gottesdienst bin ich ein Stück mit einer älteren Dame gegangen. Sie sagte, nun sei zum Glück schon mal der halbe Sonntag herum“, erinnert sich der Pastor. Die Einsamkeit dieser Frau berührte ihn. „Sie ist bestimmt nicht die einzige, der es so geht. Und da muss sich doch etwas machen lassen“, habe er sich gedacht. So wurde die Idee für den Mittagstisch geboren.

„Allein konnte ich das natürlich nicht umsetzen. Also habe ich Helfer gesucht. Für die Lieferung des Essens konnte ich die Fleischerei Führmann gewinnen, und auch für die Vorbereitung des Raumes und alles, was sonst zu tun ist, fanden sich schnell Unterstützer“, blickt Doerk zurück.

Die inzwischen verstorbene Christa Röhker sowie Jorita Doil und Margit Langehein erklärten sich damals spontan bereit. Doil ist immer noch dabei. Ihr zur Seite stehen inzwischen Nea Rochelmeyer und Rosita Pohl. „Wir decken den Tisch, bereiten die Beilagen zu, überlegen uns ein kleines Programm - meist mit einer humorvollen Geschichte oder einem Lied - und räumen auch wieder auf“, erklärt Doil.

Etwa 16 bis 17 Personen sind regelmäßig dabei, vier davon nehmen von Anfang an teil. „Für die meisten ist der Mittagstisch ein wichtiger Termin. Wenn sie einmal nicht dabei sein können, melden sie sich ab. Und einige kommen schon deutlich vor der Zeit und bleiben auch gern ein bisschen länger sitzen“, sagt Doil.

Zweimal im Jahr gibt es nachmittags noch Kaffee und Kuchen. Auch gestern, zum Geburtstag des Mittagstischs, war das wieder der Fall.

„Wir sind ein offener Kreis. Alle Meerdorfer, die Lust dazu haben, sind herzlich eingeladen, mit uns zusammen Mittag zu essen“, betonen die Damen vom Vorbereitungsteam.

Der Mittagstisch findet immer am ersten Donnerstag im Monat statt. Weitere Informationen gibt es im Pfarramt, beim Team und auch im Pfarrbrief „Treffpunkt“.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung