Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Mit dem Rad das Peiner Land erkunden

Wedtlenstedt Mit dem Rad das Peiner Land erkunden

Wedtlenstedt. In der Natur unterwegs sein, sich sportlich betätigen und nebenbei noch interessante Orte im Peiner Land kennenlernen: All das ist mit dem Radler-Pass möglich, der von der Wito, der Wirtschafts- und Tourismusfördergesellschaft des Landkreises Peine, herausgegeben wird. Nun startet das Heftchen, in dem Radler an verschiedenen Stationen im Kreis Aufkleber sammeln können, ins zweite Jahr.

Voriger Artikel
Änderungen im Vorstand beim Kleinkaliberschützenverein Lengede
Nächster Artikel
"Wir sind froh, dass wir einander haben"

Zufrieden mit der Resonanz auf den Radler-Pass (v.l.): Manja Rogowski (Yachthafen Wedtlenstedt), Madlen Richter, Inga Heine (beide Wito) und Rüdiger Milius (Inhaber des Yachthafens Wedtlenstedt).

Quelle: web

„Alle 20 Stationen sind wieder dabei“, erklärt Inga Heine von der Wito. So auch der Wedtlenstedter Yachthafen, der eine Station der rund 177 Kilometer langen Wasserroute ist. Inhaber Rüdiger Milius ist begeistert von der Aktion: „Die Resonanz ist positiv. Alle, die sich einen Aufkleber abholen dürfen, freuen sich“, sagt er. Und auch sein Restaurant profitiere von den Radlern, die sich dort stärken.

Zufrieden ist auch die Wito: „Wir haben im letzten Jahr alle 2000 Pässe verteilt“, sagt Madlen Richter. Allerdings wurden längst nicht alle abgefahren: „Nicht jeder macht alles auf einmal“, sagt Heine. So wurden 2012 insgesamt 50 Präsente verteilt. Und die gibt es nur, wenn man 15 der insgesamt 20 Stationen erreicht und per Aufkleber im Pass dokumentiert hat. Im letzten Jahr gab es übrigens für fleißige Radler ein T-Shirt.

Insgesamt gibt es vier Routen mit einer Gesamtlänge von rund 300 Kilometern. Sie sind in einer Radkarte verzeichnet, die für 6,95 Euro erhältlich ist, den Radler-Pass gibt es kostenlos an zahlreichen Stationen, etwa in den Rathäusern der Gemeinden und in vielen Geschäften. „Wir möchten Radfahren mehr vermarkten“, erklärt Heine den Hintergrund. „Die netten Stellen im Landkreis vorstellen, die vielleicht noch nicht so bekannt sind.“

Dass der Radler-Pass durchaus nicht nur zum Radeln taugt, bewies ein Marathonläufer: „Er wollte den Radler-Pass ablaufen“, erzählt Richter lachend. Wer eine Station außerhalb der Öffnungszeiten anfährt, kann sie trotzdem verbuchen: Vor Ort ist ein Code zu finden, der in den Pass eingetragen wird.

web

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung