Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Messerstecherei: Vermeintliche Täter stellen sich

Lengede Messerstecherei: Vermeintliche Täter stellen sich

Lengede. Neu aufrollen muss die Polizei den Fall um die Messerstecherei in Lengede am Pfingstmontag. Die vermeintlichen Täter stellten sich jetzt der Polizei - und ihre Aussage unterscheidet sich erheblich von der der vermeintlichen Opfer.

Voriger Artikel
Lengede: Neuer Vorstoß für Mehrfamilienhäuser
Nächster Artikel
Einbruch in Kleintransporter

Die Polizei ermittelt weiter.

Quelle: Archiv

Nach Aussage der drei Opfer gestaltete sich der Hergang des Vorfalls zunächst so (PAZ berichtete): Nach Angaben der drei Männer aus Braunschweig und Vechelde haben sie in unmittelbarer Nähe des Lengeder Festplatzes beobachtet, wie zwei Personen ein Mädchen in einen Busch zerrten. „Als sie dem Mädchen zu Hilfe eilen wollten, kam es zunächst zu einem Streitgespräch zwischen den Helfern und den beiden Unbekannten“, lauteten damals die Angaben. „Im Verlauf des Streits zog einer der beiden Unbekannten ein Messer und stach auf die drei Helfer ein.“ Anschließend flüchteten die Täter in Richtung Gärtlingsweg. Angeblich soll das Mädchen die Freundin eines der beiden Männer gewesen sein, gab die Polizei nach der Zeugenaussage damals wieder.

Am Mittwoch stellten sich nun die bis dato von der Polizei Gesuchten - ein 29-Jähriger, seine 28-jährige Ehefrau und ein 39-jähriger Broistedter - „bei der Polizeistation Salzgitter-Lebenstedt, um eine Aussage zu machen“, teilte gestern Stefan Rinke von der Peiner Polizei mit. Sie übergaben den Beamten zudem ein Springmesser, das die Tatwaffe sein soll. „Sie wurden von Kollegen aus Vechelde und Peine vernommen. Aber ihre Darstellung der Tat unterscheidet sich erheblich von den Aussagen der ersten drei Beteiligten“, sagt Rinke ohne genauere Angaben zu machen. Nur so viel stellt er klar: „Es sind jetzt weitere Ermittlungen notwendig.“

Die Beamten stellten daraufhin einen Verstoß gegen das Waffengesetz fest. „Da aber keine Haftgründe vorlagen, entließ man die drei nach Hause“, so Stefan Rinke von der Peiner Polizei.

sip

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung