Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Mensa Vechelde: Neuer Caterer stellte sich vor

Vechelde Mensa Vechelde: Neuer Caterer stellte sich vor

Vechelde. Die Braunschweiger Baugenossenschaft (BBG) Senioren-Residenzen GmbH ist der neue Caterer der Mensa des Schulzentrums Vechelde. Gestern Abend stellte sich der Betrieb interessierten Eltern, Schulelternräten und Schulleitern vor.

Voriger Artikel
Tagespflege startet am 1. Dezember
Nächster Artikel
Susann Flegel aus Neubrück ist neue Pressesprecherin der Piratenpartei

Gestern stellte sich der neuer Caterer für die Vechelder Schulmensa vor Eltern, Schulelternräten und Schulleitern vor.

Quelle: im

Die BBG Senioren-Residenzen GmbH in der Tuckermannstraße in Braunschweig versorgt bereits in Braunschweig Schüler und Kindergartenkinder verschiedener Einrichtungen. Täglich produziere die Großküche 1100 Essen, schilderte BBG-Geschäftsführer Markus Mayr. 200 Essen davon werden täglich am Schulzentrum Vechelde für die Schüler von Grund-, Haupt-, Realschule und Gymnasium ausgegeben. Zudem bewirtschaftet der neue Caterer auch die Pausen-Kioske im Schulzentrum Vechelde. Die Speisen werden warm angeliefert. Gewählt werden kann dabei zwischen drei Essen, darunter ein Wochen-Essen sowie ein vegetarisches Gericht, informierte BBG-Küchenchef Ralf Heidemann. Dabei kann zwischen einer kleinen oder großen Portion gewählt werden. Der Betrieb läuft bereits.

Wie mit dem vorherigen Caterer, dem Paritätischen Wohlfahrtsverband, läuft die Essensbestellung über die Internetplattform GiroWeb, sodass die Essensbezahlung für die Kinder bargeldlos verläuft. Eltern können bis Freitag, 11 Uhr, jeweils für die Folgewoche die Speisen für ihre Kinder bestellen.

Die Kosten für ein Essen sollen bei 3,20 Euro, die für eine kleine Portion bei 2,80 Euro liegen. Darin eingerechnet ist bereits ein Zuschuss des Landkreises in Höhe von 30 beziehungsweise 20 Cent. „Die Zuschüsse sind allerdings vorbehaltlich des Beschlusses des Kreisausschusses am 19. September“, informierte Sabrina Buchal vom Landkreis.

Ulrike Bruer-Saue, Vorsitzende des Mensavereins, betonte: „Es war nicht einfach jemanden zu finden, der auch die Bewirtschaftung mit übernimmt.“

Anfang März hatte der Wohlfahrtsverband die Verträge zur Mensa-Belieferung der Schulstandorte Vechelde, Hohenhameln und Peiner Ratsgymnasium beendet. Als Grund wurden die gestiegenen Einkaufspreise und damit keine Erzielung der Kostendeckung genannt.

web

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung