Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Meerdorf: Altes Landhaus jetzt in neuer Hand

Meerdorf Meerdorf: Altes Landhaus jetzt in neuer Hand

Meerdorf. Mit dem Jungkoch Lars Jahns ist jetzt frischer Wind ins Alte Landhaus Meerdorf eingekehrt: Der 25-Jährige hat Anfang Oktober vergangenen Jahres das gelb gestrichene Hotel-Restaurant übernommen und im Anschluss mit notwendig gewordenen Renovierungsarbeiten losgelegt.

Voriger Artikel
Woltwiescher genossen Schnee in Südtirol
Nächster Artikel
Volvo beschädigt. Verursacher flüchtet

Lars Jahns ist der neue Betreiber des Alten Landhaus Meerdorf.

Quelle: mgb

Meerdorf. Jetzt steht jeder Stuhl und jedes Deko-Element an seinen dafür vorgesehenen Platz und so langsam kehrt auch wieder der normale Arbeitsalltag ins Alte Landhaus ein.

Noch vor einiger Zeit herrschte Aufbruchstimmung im Alten Landhaus: Die langjährige Inhaberin Christel Riemers hatte sich nach dem Todesfall ihres Mannes dazu entschieden das ehemals gemeinsam betriebene Hotel-Restaurant zu verkaufen. Schnell hatte sich ein potenzieller Käufer für das Alte Landhaus gefunden: Es war Lars Jahns, ihr ehemaliger Koch-Auszubildender, der das Hotel-Restaurant noch wie seine Westentasche kannte. „Nach langem Überlegen hat mein Vater das Alte Landhaus gekauft. Er ist jetzt sozusagen mein Verpächter“, erklärt Jahns.

Dass er so schnell nach seiner Ausbildung selbstständig werden würde, hätte Jahns nicht gedacht. „Es hat jetzt einfach alles gepasst“, freut er sich. „Ich habe direkt nach dem Inhaberwechsel die Wände neu gestrichen, die Stühle und Bänke neu beziehen lassen und moderne LED-Lampen aufgehängt.“ Von der Atmosphäre ist es im Alten Landhaus aber noch gleich geblieben: Gemütlichkeit ist dem Gastwirt wichtig.

An der bewährten Speisekarte hat sich bisweilen nicht viel verändert. „Wir haben die Auswahl der Speisen etwas reduziert, da ich auf frische Zutaten großen Wert lege“, so der Jungkoch. In gewohnter Manier werden also weiterhin unter anderem typisch deutsche Gerichte serviert. „Ein kleiner Geheimtipp ist das leckere Rumpsteak“, sagt der Feinschmecker.

Sehr wichtig war dem 25-Jährigem der Erhalt des Saals im Alten Landhaus. „Es wurde immer gemunkelt, dass wir den nicht weiter betreiben würde. Doch der beliebte Saal für Festlichkeiten bleibt natürlich erhalten“, betont Jahns. Des Weiteren soll auch das Hotel, das größtenteils von Montagearbeitern gebucht wird, in gewohnter weise weitergeführt werden.

mgb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung