Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Marienkirche Wendeburg: Spenden als Pflichtsache?

Wendeburg Marienkirche Wendeburg: Spenden als Pflichtsache?

Wendeburg. „Geben ist seliger denn Nehmen“ heißt es in der Bibel. Trotzdem: Ein wenig verwunderte die ausgewiesene Pflichtkollekte in der Wendeburger Marienkirche dann doch. Die PAZ fragte bei Pastorin Petra Wesemann nach.

Voriger Artikel
Feuerwehr Vechelde übte mit der Drehleiter
Nächster Artikel
Klein Lafferder Sänger wurden geehrt

Spenden als Pflichtsache? Die Pflichtkollekte in der Wendeburger Marienkirche.

Quelle: rb

„Pflichtkollekte bedeutet, dass festgelegt ist, für was gespendet wird“, erklärt die Pastorin und fügt mit einem Lachen an: „Niemand wird gezwungen zu spenden, es steht jedem frei.“

Doch wissen die Gottesdienstbesucher überhaupt, für was sie Geld in die Kollekte werfen? Anders als in vielen Gemeinden, in denen Klingelbeutel herum gegeben werden, hat sich die Wendeburger Kirchengemeinde für folgendes Prozedere entschieden: „In der Abkündigung nach dem Gottesdienst wird gesagt, wofür die Spenden der Wahlkollekte, die am Ausgang steht, verwendet werden sollen, damit die Menschen auch wissen, wofür sie ihr Geld geben“, erläutert Wesemann.

Pflichtkollekte, Wahlkollekte - etwas komplizierter scheint das Kollekten-Wesen dann aber doch zu sein. Die Pastorin erklärt: Während die Wahlkollekte für Projekte innerhalb der Kirchengemeinde gedacht sei, die von den Pastoren und dem Kirchenvorstand ausgewählt werden, ist der Spendenzweck der Pflichtkollekte nach einem Kollektenplan von der Landeskirche vorgegeben. Gespendet wird etwa für den lutherischen Weltbund oder für Brot für die Welt, so Wesemann. Darüber hinaus könne an einigen Sonntagen auch zwischen zwei Alternativen gewählt werden. Und: „An drei Sonntagen im Jahr kann die Propstei Vechelde, zu der die evangelische Kirchengemeinde Wendeburg gehört, mit der Pflichtkollekte für Projekte in ihren Propsteigemeinden sammeln.“ Für welche, entscheide die Propstei.

Auf die Pflichtkollekte angesprochen wird die Pastorin selten: „Der Kirchenvorstand, vor allem die neuen Mitglieder, haben sich dafür interessiert.“ Die Gottesdienstbesucher wollten dagegen eher mehr über die Projekte erfahren: „Sie wollen wissen, was sie unterstützen.“

Auch die Kirchengemeinde braucht in absehbarer Zeit Unterstützung für das sanierungsbedürftige Gemeindehaus: „Wir werden sicher dafür sammeln müssen“, meint Wesemann. Inzwischen habe sich ein Architekt mit der Geschichte des Hauses und den Bauabschnitten befasst und zwei Entwürfe erstellt. Diese würden nun den Bauverantwortlichen vorgelegt und auf Umsetzbarkeit geprüft.

web

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung