Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Malaysier besuchten Wierther Solarpark

Erneuerbare Energien Malaysier besuchten Wierther Solarpark

Auf dem Gebiet erneuerbare Energien ist die Entwicklung in Deutschland weit fortgeschritten. In Wierthe zum Beispiel wurde das Gelände der ehemaligen Zuckerfabrik zu einem Solarpark umgerüstet. Das Internationale Forschungszentrum für erneuerbare Energien Deutschland unter der Leitung von Professor Dr. Nasir El Basam hatte gestern eine Delegation aus Malaysia zu Gast, die sich für den Solarpark bei Vechelde interessierte.

Voriger Artikel
Spannender Unterricht: Schüler beschäftigten sich mit Strom
Nächster Artikel
Naturbad: Am 1. Mai startet die Badesaison

Bei der Besichtigung des Wierther Solarparks (von links): Frank Ziegeler, Professor Nasir El Bassam, Professor A. Mohammad Thamer, Abdulsalam Al Rewaished, Ralf Werner und Jürgen Mandel.

Quelle: Isabell Massel

Wierthe . „Während wir die Solarenergie vor allem zum Heizen und zur Stromerzeugung nutzen, kann sie in Malaysia der Gewinnung von Trinkwasser dienen“, erklärte El Bassam. Zur Deckung des Trinkwasserbedarfs wird in Malaysia derzeit Meerwasser durch den Einsatz von öl- und gasbetriebenen Maschinen gewonnen. „Das geht auch anders“, ergänzte Frank Ziegeler, Geschäftsführer von Ziegeler Solar- und Haustechnik und verwies auf einen speziellen Kollektor einer Firma aus Grasleben, der derzeit auf dem Gelände des Solarparks getestet wird.

Bei diesem Kollektor wird durch die Sonnenenergie Salzwasser erhitzt, Wasserdampf steigt auf, kondensiert und das nun salzfreie Wasser wird in einem Behälter gesammelt. Professor Dr. Thamer A. Mohammad von der Fakultät für Maschinenbau der Putra-Universität Malaysia und Abdulsalam A. Al Rewaished zeigten sich beeindruckt: „Wir können noch viel von der deutschen Technologie lernen und in Malaysia umsetzen. Bei uns ist die Technik hinsichtlich erneuerbarer Energie noch nicht weit fortgeschritten.“

Frank Ziegeler ergänzte: „Nur ein Prozent der erzeugten Energie in Malaysia stammt aus erneuerbaren Energiequellen, in Deutschland sind es bis zu zwölf Prozent.“ Aus diesem Grund ist derzeit ein Kooperationsvertrag in Verhandlung, um einen Technologieaustausch, Ausbildungsmöglichkeiten und gemeinsame Projekte anzuschieben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung