Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Männergymnastik: Kurt Kosel bleibt Leiter

Lengede Männergymnastik: Kurt Kosel bleibt Leiter

Woltwiesche. Gut besucht war die Jahresversammlung der Männergymnastik des SV Viktoria Woltwiesche in der Bogenschänke.

Voriger Artikel
Sophientaler Wehr gewann zwei neue Mitglieder
Nächster Artikel
Der Vater malt, die Tochter schreibt

Das Stammlokal der Männergymnastik, die Bogenschänke, schließt. Daher gab es für Gastwirt Fritz Meyer (Mitte) eine Erinnerungsurkunde. Mit auf dem Bild (v. l.): Kassenwart Heinz Bönisch, Michael Abel (Festausschuss), Übungsleiter Kurt Kosel und sein Vertreter Edgar Magnus.

Der langjährige Chef der Gruppe, Kurt Kosel, berichtete zu Beginn über die Aktivitäten des vergangenen Jahres. Er freute sich, mit Ulrich Wegener, Michael Abel und Bernd Klann, drei neue Mitglieder begrüßen zu können. Anschließend wurde Folgendes beschlossen: Gruppen- und Übungsleiter bleibt Kosel. Zu seinem Vertreter wurde Edgar Magnus gewählt. Kassenwart ist und bleibt Heinz Bönisch. Der Festausschuss besteht aus Abel, Bönisch und Kosel. Die Termine für eine Grünkohlwanderung, das Boßeln, eine Mehrtagesfahrt und die Weihnachtsfeier wurden bereits festgelegt. Weitere Höhepunkte, wie Besichtigungen, besondere sportliche Aktivitäten und mehr wird der Festausschuss ausarbeiten.

Wegener, Vorsitzender des SV Viktoria Woltwiesche, bedankte sich ganz herzlich bei der Männergymnastik für den hervorragenden und stets verlässlichen Einsatz bei den Renovierungsarbeiten im Sportheim und den Umkleidekabinen in der Turnhalle im Frühjahr und Herbst des vergangenen Jahres. Ganz besonders dankte er Magnus für seine unermüdliche Unterstützung seit vielen Jahren.

Er lobte auch das große Engagement zum 100-jährigen Bestehen mit dem einmalig gelungenen Auftritt als Schrumpfathleten.

Die Bogenschänke, seit 35 Jahren Stammkneipe der Männergymnastik, wird demnächst geschlossen. Der 75-jährige Wirt Fritz Meyer, gelernter Bäcker und Koch, gibt nach mehr als 27 Jahren altersbedingt auf. Im Dezember 1986 hatte er die Gaststätte von Elli und Albert Hausen übernommen. Viele Jahre betrieb er die Bogenschänke neben seiner Tätigkeit als Küchenchef mit zentralem Einkauf und Diätkoch in Braunschweig im Krankenhaus Melverode. „Fritz, wie er von seinen Gästen genannt wurde, versorgte als leidenschaftlicher Gastwirt die Männer der Gymnastikgruppe nach ihrem Sport, den Boßeltouren oder zur Weihnachtsfeier immer mit köstlichen Speisen und Getränken“, sagt Pressewart Siegfried Wild. Übungsleiter Kosel überreichte ihm zum Abschluss als Dank und Anerkennung für die vielen schönen Stunden, die die Gruppe in den vergangenen mehr als 27 Jahren in geselliger Runde bei ihm verbracht hatte, eine Erinnerungsurkunde mit Foto und ein Präsent.

Zum Abschluss aßen die Sportler in gemütlicher Runde, zum letzten Mal beim Fritz „Grünkohl mit Pinkel“.

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung