Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
"Licht-Bildner" stellen in Braunschweig aus

Wendeburg "Licht-Bildner" stellen in Braunschweig aus

Kreis Peine. Meerdorf, Münstedt, Braunschweig: Sie kommen aus unterschiedlichen Orten und Städten, doch was sie eint, ist die Liebe zu alten, maroden und verlassenen Industriegebäuden. Um diese „Zeitzeugen der Vergangenheit“ vor dem Vergessen zu bewahren, bannen Angelika Stück, Fritz Brüggeboß, Hanjo Biehs, Hanno Stück und Matthias Grimm die historischen Bauten auf Fotopapier. Ihre Fotografien zeigen die fünf Künstler der Gruppe „Licht-Bildner“ nun in einer Ausstellung in der Galerie der Braunschweigischen Landessparkasse.

Voriger Artikel
Mit der Jugendpflege ins Sea Life
Nächster Artikel
Löschkübel-Aktion bescherte Feuerwehr neue Mitglieder

Die Licht-Bildner (v.l.): Hanno Stück, Angelika Stück, Matthias Grimm, Hanjo Biehs und Fritz Brüggeboß.

Quelle: oh

„Stillgelegt - Industriestreifzüge“: Unter diesem Titel stellt die Gruppe Fotos aus, die an verschiedenen Orten entstanden sind: in Ilsede, Vockerode, Braunschweig, Salzgitter und Bramsche sowie an weiteren Orten in Niedersachsen und in Brandenburg. Nicht alle dürfen öffentlich genannt werden, erklärt Matthias Grimm von den „Licht-Bildnern“. Zu groß sei die Gefahr, dass Nachahmer ohne Erlaubnis in die Industriebrachen einsteigen. Anders die „Licht-Bildner“, die aus der „Foto-Kunst-Gruppe Ilsede“ hervorgegangen sind: „Wir haben uns von allen Eigentümern die Erlaubnis geholt, in den Industriebrachen zu fotografieren“, betont Grimm.

So hat etwa Angelika Stück „Löschgeräte“ in einer Papierfabrik fotografiert, der Meerdorfer Hanjo Biehs den Kugelwasserturm in Ilsede in Schwarz-Weiß. Doch während die Braunschweigerin die Dinge naturgetreu abbildet, benutzt Biehs, wie die Mehrzahl der Gruppenmitglieder, eine besondere Fototechnik, um Hochkontrastbilder zu erzeugen.

Ein Hochkontrast- oder auch HDRI-Bild ist ein digitales Bild, das die in der Natur vorkommenden großen Helligkeitsunterschiede detailreich speichern kann. Es wird aus einer Belichtungsreihe konventioneller Fotos erzeugt. Dazu wird mit Stativ, einer fest eingestellten Blende und unterschiedlich langen Belichtungszeiten fotografiert. Zum Schluss werden die Fotos mit einem speziellen Computerprogramm bearbeitet. Auf diese Weise sind ausdrucksstarke Fotos entstanden, die die Gruppe noch bis zum 29. März, in der Landessparkasse Braunschweig, Dankwardstraße 1, zeigt.web 2 Öffnungszeiten: montags von 9 bis 16 Uhr, dienstags und donnerstags von 9 Uhr bis 18 Uhr und freitags von 9 bis 13 Uhr.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung