Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Lengedes Süntelbuche wird ein Kunstwerk

Lengede Lengedes Süntelbuche wird ein Kunstwerk

Lengede. Trennen muss sich die Kirchengemeinde Lengede von der alten Süntelbuche, die seit ihrem Sturz 2009 als leblose, aber sperrig-massive Erinnerung neben dem Gotteshaus liegt. Denn der Stamm der 100 Jahre alten Buche stört bei der dringend notwendigen Turmsanierung. Das Ende der Buche soll damit aber nicht besiegelt sein: Als Kunstwerk soll die Süntelbuche in Lengede „weiterleben“.

Voriger Artikel
Bewegung bei Pflegeheim-Bau
Nächster Artikel
Vechelder Schulen starteten Solar-Bildungszentrum

Gruppenbild vor der Süntelbuche in Lengede mit (von links) Levi Lewandowski, Pastorin Elisabeth Rabe-Winnen sowie Rosemarie Aust und Bruno Ritter vom Kirchenvorstand.

Quelle: sip

Trennen muss sich die evangelische Kirchengemeinde Lengede von der alten Süntelbuche, die seit ihrem Sturz 2009 als leblose, aber sperrig-massive Erinnerung neben dem Gotteshaus liegt. Denn der Stamm der 100 Jahre alten Buche stört bei der dringend notwendigen Turmsanierung. Das Ende der Buche soll damit aber nicht besiegelt sein: Als Kunstwerk soll die Süntelbuche in Lengede „weiterleben“.

Lengede. Viele Lengeder haben das buckelig-knarzige Gewächs in ihr Herz geschlossen - schließlich stand der eigentümlich geformte Baum rund 100 Jahre lang im Kirchhof. Deshalb wird der Buchenstamm - auch als Baumtorso immer noch faszinierend anzusehen - nicht einfach entsorgt, wenn der nahe Kirchturm saniert werden muss. Pastorin Elisabeth Rabe-Winnen erklärt die Sanierung: „Für mehr als 500000 Euro werden Decken und Balken im Turm ersetzt“.

Der Buche wird sich nun der Barbecker Künstler und Handwerker Levi Lewandowski annehmen. Heute Nachmittag soll der Baum per Lkw-Kraft zunächst einige Meter von der Kirche weggezogen werden, bevor er an anderer Stelle für ein bis zwei Jahre zwischengelagert wird. „Der Baum muss trocknen, damit wir ihn später künstlerisch verarbeiten können“, sagt Lewandowski. Als Lagerstätte sind die Hansen-Werke bei Woltwiesche im Gespräch, das wolle der Künstler demnächst klären. Wichtig sei, dass dann das Holz-Herz des Buchentorso herausgeschnitten wird - „sonst spaltet es beim Trocknen das Äußere“.

Was für ein Kunstwerk die Süntelbuche mal wird, wollen Künstler, Pastorin und Kirchenvorstand während der Trocknung besprechen. „Das kommt darauf an, wo sie zu welchem Zweck aufgestellt wird“, so der Künstler. Klar sei aber, dass der Wiedererkennungswert des hölzernen Stücks Dorfgeschichte erhalten bleiben soll - etwa indem Jahreszahlen oder Ereignisse eingearbeitet werden.

Und während die alte Buche ihrer Bestimmung harrt, gedeiht der Nachwuchs: Anfang des Jahres wurde eine junge Süntelbuche neben ihren knorrigen Vorgänger gepflanzt.

sip

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung