Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Lengede investiert 580 000 Euro in Firmen-Produktionshalle

Lengede Lengede investiert 580 000 Euro in Firmen-Produktionshalle

Broistedt. Mit einem Anbau-Projekt stärkt die Gemeinde den Wirtschaftsstandort Lengede. Sie wird eine ihrer gemeindlichen Produktionshallen und das dazugehörige Sozialgebäude im Gewerbepark Broistedt in den kommenden Monaten erweitern.

Voriger Artikel
Grüne kritisieren Bauvorhaben in Denstorf
Nächster Artikel
Schüler und Eltern informierten sich über die IGS

Bürgermeister Hans-Hermann Baas (l.) mit Geschäftsführer Jürgen Schaffhausen und den Mitarbeitern der Firma Achat 5.

Quelle: oh

„Mit dieser Investition setzen wir die Förderung einer breit aufgestellten Gewerbelandschaft bei uns in der Gemeinde Lengede fort. Wieder ein Beleg dafür, dass die Zeit in Lengede nicht stehengeblieben ist“, betont Lengedes Bürgermeister Hans-Hermann Baas (SPD).

Die seit 2002 ansässige Mikro-Elektronik-Firma Achat 5 habe schon vor geraumer Zeit eine Erweiterung in Betracht gezogen, hatte die Pläne selbst aber aufgrund der weltwirtschaftlichen Rahmenbedingungen durch die Finanzkrise 2008/2009 vertagt. „Nun ist die Zeit reif: Volle Auftragsbücher und eine gute Entwicklungsprognose sind der ideale Zeitpunkt, nun die Erweiterung des Produktionsstandortes anzugehen. Wir unterstützen das Unternehmen“, berichtet Baas. Der Plan für diese bauliche Maßnahme mit einem Investitionsvolumen von rund 580 000 Euro wurde in den Entscheidungsgremien der Gemeinde Lengede beraten. 2016 soll der Umbau des Sozialgebäudes erfolgen, 2017 folgt die Erweiterung der Produktionshalle. Zusammen entstehen rund 600 Quadratmeter neue Fläche, 140 im Sozialtrakt, 460 in der Produktionshalle.

„Die Nachfrage nach unseren Maschinen ist seit mehreren Jahren stetig steigend - und das weltweit“, berichtet Jürgen Schaffhausen, Geschäftsführer und Inhaber der Firma Achat 5. „Somit ist jetzt der richtige Zeitpunkt für die Weiterentwicklung. Die bauliche Erweiterung sowie eine entsprechende Anpassung der Organisationsabläufe machen es uns dann möglich, unseren Kunden aus der Elektronik-Industrie noch maßgeschneidertere Leistungen zu bieten.“ Ziel sei eine Produktionssteigerung verbunden mit kürzeren Lieferfristen. „Dafür investieren wir nicht nur in unser gut geschultes Personal, sondern auch in neue Software, die unsere Warenwirtschaft noch effizienter machen wird“, so Schaffhausen.

Die Herstellungskosten für den Erweiterungsbau sollen mittelfristig durch die Mieteinnahmen refinanziert werden.

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung