Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Lengede: Insgesamt 31 Brandeinsätze in 2015

Feuerwehr Lengede: Insgesamt 31 Brandeinsätze in 2015

Lengede. Auf ein für die Lengeder Feuerwehren ereignisreiches Jahr 2015 blickt Gemeindebrandmeister Andreas Runge zurück. So wurden zum 30. Dezember 124 Eintragungen in der Einsatzstatistik festgehalten. „Damit hat sich die Gesamteinsatzzahl im Vergleich zum Vorjahr leicht erhöht“, erklärt Runge.

Voriger Artikel
Polizei nahm drei mutmaßliche Diebe fest
Nächster Artikel
Gemeinde will weiterhin Ganztagsangebot unterstützen

Mehrere Brandeinsätze - hier eine Übung - und Sturmschäden beschäftigten die Feuerwehr im Jahr 2015.

Quelle: oh

Es wurden 31 Brandeinsätze, hauptsächlich Entstehungs- und Kleinbrände, bearbeitet - eine Steigerung von 50 Prozent. Einen größeren Brandeinsatz gab es im September in Broistedt bei einem Entsorgungsbetrieb. Hier hatte eine Schreddermaschine Feuer gefangen. Zwischen Barbecke und Söhlde brannte zudem im Juni eine stillgelegte Kreidemühle.

„Bei den 45 technischen Hilfeleistungen, die absolviert wurden, handelt es sich hauptsächlich um das so genannte Tagesgeschäft“, so Runge. „Damit ist das Binden von ausgelaufenen Flüssigkeiten, das Ausleuchten von Einsatzstellen oder die Trageunterstützung für den Rettungsdienst gemeint.“ Auch Sturmschäden hatten die Wehren im Juli abzuarbeiten. „Und leider gab es auch Unfälle, bei denen Todesfälle zu beklagen waren“, erinnert der Gemeindebrandmeister. „Wichtig ist es, auch den Helfern zu helfen, wenn Bilder in den Köpfen ohne professionelle Hilfe nicht verschwinden können.“ Weiterhin hatte man mehrere große Ölspuren abzusichern. „Eine Spur, die durch einen Bus verursacht wurde, zog sich fast durchs ganze Gemeindegebiet“, so Runge. 14 Fehlalarme wurden festgehalten - zum großen Teil technische Störungen in Brandmeldeanlagen. Die 34 sonstigen Einsätze gliedern sich hauptsächlich in Alarmübungen auf Orts,- Gemeinde- und Kreisebene und Tätigkeiten der Brauchtumspflege, wie das Begleiten von Festumzügen.

Erstmals seit fast zehn Jahren fand 2015 eine Gemeindeübung statt. Nachdem in den Vorjahren in den Zugverbänden geübt wurde, stand 2015 eine Vollübung an. Im September konnte auf dem Gelände eines Landmaschinenherstellers eine realitätsnahe Einsatzübung durchgeführt werden. Auch im Bereich der Ausbildung wurde einiges angeboten. Im August gab etwa es eine Tagesveranstaltung zum Thema „Vegetationsbrandbekämpfung“.

Besonders freut den Brandmeister, dass die Zahl der Unfälle bei Einsätzen 2015 fast gegen Null geht. „Hier zeigen die Ausbilder und Einsatzleiter verantwortungsbewusstes Handeln.“

Auch einige Neuanschaffungen haben die Wehren zu verzeichnen: „Das Fahrzeugkonzept, dass wir mit Verwaltung und Politik abgestimmt haben, wird Stück für Stück bearbeitet.“ Das Löschfahrzeug für die Ortswehr Broistedt stehe kurz vor der Fertigstellung, die Ausschreibung für den Rettungswagen der Ortswehr Lengede sei auf den Weg gebracht worden, und auch alle anderen Planungen lägen im Zeitplan. Geprägt war 2015 zudem von Arbeitseinsätzen zur Unterbringung von Flüchtlingen, der Gründung der Kinderfeuerwehr Broistedt und vom „Tag der Jugendfeuerwehr“ in Lengede.

Abschließend blickt Runge noch auf den April 2016 voraus: „Dann soll mit dem Einbau der digitalen Funkgeräte in die Fahrzeuge unserer Gemeinde begonnen werden.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung