Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Landmaschinenhersteller Stoll verzeichnet 15 Prozent Wachstum

Broistedt Landmaschinenhersteller Stoll verzeichnet 15 Prozent Wachstum

„Stoll steht besser da denn je. Dies kann ich für das laufende Jahr und die Zukunft sagen.“ Es habe viele Veränderungen gegeben, sagt Karsten Rewitz, Geschäftsführer des Broistedter Landmaschinenherstellers. „Wir sind aber noch nicht fertig.“

Voriger Artikel
Klage gegen den Ausbau des Bodenstedter Wegs beschäftigt Justiz
Nächster Artikel
Züge ab 2014 im Stundentakt!

Stoll in Paris: Die Messe SIMA ist das französische Pendant zur Agritechnica und EuroTier in Deutschland.

Quelle: Stoll

Broistedt. Zwei schwere Jahre liegen hinter dem Unternehmen. 2010 wurden etwa 9700 Frontlader verkauft. „Unser Umsatzziel haben wir fast erreicht, das Ergebnisziel aber nicht, weil unsere Kostenstruktur zu hoch ist“, erläutert Rewitz. „Das werden wir jetzt angehen.“

Mit dem Betriebsrat sei eine Betriebsvereinbarung getroffen worden, um Fixkosten zu senken und die Effizienz zu steigern. „Abläufe in unserem Unternehmen werden verändert und optimiert, damit wir unsere Aufgaben schneller und besser erledigen.“

Das gehe nicht zu Lasten von Arbeitsplätzen, versichert der Stoll-Geschäftsführer. Mitarbeiter, die in den indirekten Bereichen wie Lager, Werkzeugbau, Instandhaltung, Versand und Verpackung freigesetzt werden, können im direkten Bereich, der Produktion, arbeiten, weil es dort steigenden Bedarf gebe. Zurzeit beschäftigt Stoll etwa 300 Menschen.

Die Auftragslage habe sich verbessert und sei um 15 Prozent höher als 2010. Dies sei sogar ein bisschen besser, als es der Plan zurzeit vorsieht. „Sehr erfreulich“, findet Rewitz.

„Alle Mitarbeiter sind voll beschäftigt, und es gibt zurzeit keine Kurzarbeit.“ Mit den Linien ProfiLine, EcoLine und CompactLine liefert die Maschinenfabrik Frontlader für Traktoren von 25 bis 300 PS.

Zufrieden ist Rewitz auch mit dem Verlauf der Landwirtschaftsmesse SIMA in Paris, die im Februar stattfand. Frankreich sei eines der wichtigsten Agarländer Europas, betont Rewitz. In den vergangenen drei Jahren sei der Stoll-Umsatz dort um 150 Prozent gewachsen. „Die Investitionen in den französischen Markt tragen jetzt Früchte.“

jti

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung