Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Kulturschaffende wünschen mehr Räumlichkeiten

Bortfeld Kulturschaffende wünschen mehr Räumlichkeiten

Bortfeld. Mehr Räumlichkeiten für Kulturschaffende - zum Beispiel ein Kulturhaus in Bortfeld - weniger bürokratische Hindernisse und mehr Zusammenarbeit der Vereine:

Voriger Artikel
Polizei erwischte Raser auf der B1
Nächster Artikel
Musikfest zog mehr als 1000 Besucher an

Das Auftakttreffen der Reihe „Heimspiel: Kultur 2“ mit Heinz Bode (von links), Gerd Albrecht, Anna-Lisa Bister, Christopher Graffam (Vorsitzender des Wendeburger Kulturrings) und Rolf Jakobs.

Quelle: rb

Bortfeld. Das sind nur einige der Wünsche von Kulturschaffenden im Kreis Peine, die beim Auftakttreffen der Veranstaltungsreihe „Heimspiel: Kultur 2“ im Bortfelder Spielhous zusammengetragen wurden.

Eingeladen zu dem Treffen hatten die Gemeinde Wendeburg und die Servicestelle Kultur des Landkreises Peine, die sich an diesem Abend vorstellte. Gekommen waren lediglich 18 Kulturschaffende sowie Vertreter aus Politik und Verwaltung. Die geringe Resonanz sei rätselhaft, sagte Hermann-Josef Landeck, der bei der Gemeinde Wendeburg als Fachbereichsleiter für Kultur zuständig ist, der PAZ. „Wir haben alle Kulturschaffenden persönlich eingeladen.“

Neben Bürgermeister Gerd Albrecht, der die Veranstaltung mit einem Grußwort eröffnete, nahmen die neue Leiterin der Servicestelle, Anna-Lena Bister, und die beiden ehrenamtlichen Projektkoordinatoren Heinz Bode und Rolf Jakobs an dem Treffen teil. In drei Gruppen, die jeweils durch einen Moderator unterstützt wurden, machten sich die Teilnehmer unter anderem Gedanken darüber, wie die Servicestelle Kultur unterstützend wirken kann. Hier wurden unter anderem Workshops, zum Beispiel zu den Themen Gema und Haftung, genannt, ein Newsletter mit der Rubrik Suche/Biete, eine Internetplattform sowie ein Treffen aller Heimatpfleger.

Außerdem wurden ein „Markt der Kulturschaffenden“ und regelmäßige Treffen angeregt sowie das Heranführen der Jugend an das Thema Kultur. Die Servicestelle Kultur beim Landkreis Peine soll die gemeindliche Kulturarbeit ergänzen - etwa bei der Beratung über Fördermöglichkeiten oder auch bei der Organisation von Workshops zu verschiedenen Themen. Der Dienstleistungscharakter für die Kommunen und die dortigen Kulturschaffenden und -interessierten sei sehr positiv, urteilte Landeck.

mir

• Das nächste Treffen unter dem Motto „Heimspiel: Kultur 2“ findet am 11. Juni ab 19.30 Uhr in Vechelde statt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung