Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Kreditbedarf steigt durch Mensa-Bau

Wendeburg Kreditbedarf steigt durch Mensa-Bau

Wendeburg. Schneller als geplant, soll die Mensa auf dem Gelände der Wendeburger Grundschule in Betrieb gehen. Daher muss die Gemeinde Wendeburg zusätzliches Geld bereitstellen. Den dafür nötigen Nachtragshaushalt empfahl gestern Abend einstimmig der Finanzausschuss.

Voriger Artikel
Zwischen Dachbodenschätzen und Kellerfunden
Nächster Artikel
Lieder zum Mitsingen und Schunkeln

Für den Mensa-Neubau und die Sanierung des Fachwerkhauses benötigt die Gemeinde Wendeburg zusätzliche Kredite.

Quelle: web

Ursprünglich waren für den Mensa-Neubau und die Sanierung des benachbarten Fachwerkhauses in diesem Jahr 320000 Euro veranschlagt, nun kommen laut Nachtragshaushalt weitere 200000 Euro hinzu. Zudem gibt es eine Verpflichtungsermächtigung über 600000 Euro, um die Arbeiten bis Sommer kommenden Jahres abzuschließen. „Ohne diese Beschleunigung würde der Schulbetrieb erheblich beeinträchtigt“, erklärte Bürgermeister Gerd Albrecht (CDU). Die Gesamtkosten betragen 1,1 Millionen Euro.

Zudem haben sich im Haushalt weitere Änderungen ergeben: Nach unten korrigiert werden mussten die Einnahmen des Auebades: Aufgrund des schlechten Wetters habe die Gemeinde 26000 Euro weniger eingenommen. Auch die Schlüsselzuweisungen vermindern sich um 10000 Euro.

Mehr ausgeben muss die Gemeinde nicht nur für das Wendeburger Feuerwehrhaus (plus 50000 Euro), sondern auch für ihre Beschäftigten: „Wir haben mit einer Tariferhöhung von zwei Prozent gerechnet, jetzt liegt der Tarifabschluss bei 3,5 Prozent“, so Albrecht. Das entspricht 44200 Euro. Zudem müssen 17300 Euro im Zuge des sogenannten Zukunftvertrages zwischen Land und kommunalen Spitzenverbänden in einen Entschuldungsfonds eingezahlt werden.

Demgegenüber steht ein Plus von 150000 Euro bei der Gewerbesteuer, hinzu kommen 48000 Euro, die von Betrieben nachveranlagt werden. 87000 Euro werden der Gemeinde an zu viel gezahlten Beiträgen an den Wendeburger Kindergarten erstattet, der sich in der Trägerschaft der evangelischen Kirchengemeinde Wendeburg befindet.

Die Bilanz des Bürgermeisters: „Unter dem Strich führt es dazu, dass sich der Kreditbedarf für Investitionen erhöht.“ Dieser steigt um 236000 Euro auf rund 1,8 Millionen Euro. Die Pro-Kopf-Verschuldung steigt damit von 625 auf 647 Euro. Aufgrund der Mehreinnahmen bei der Gewerbesteuer verbessert sich der Ergebnishaushalt: Stand dort zu Anfang des Jahres noch ein Fehlbetrag von 579100 Euro, ist es jetzt ein Minus von 411700 Euro.

web

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung