Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Kosten für Kinderkrippe in Zweidorf explodieren

Wendeburg Kosten für Kinderkrippe in Zweidorf explodieren

Wendeburg . Eine Kostensteigerung auf rund 400000 Euro für den Umbau des einstigen Feuerwehrhauses in Zweidorf zur Kinderkrippe führte gestern Abend im Wendeburger Planungsausschuss zu kontroversen Diskussionen.

Voriger Artikel
Ein Kilometer Gleis fehlt noch
Nächster Artikel
Lengede: Sprachlos, aber nicht tatenlos

Die Kosten für den Umbau des Zweidorfer Feuerwehrhauses zur Krippe explodieren.

Quelle: Isabell Massel

Den Anstoß dafür lieferte eine Anforderung des Landkreises Peine, nach der die Tragfähigkeit der Decke des zweigeschossigen Gebäudes nachgewiesen werden muss. Beim Einzug einer neuen Decke würden Mehrkosten in Höhe von 30000 bis 40000 Euro entstehen, teilte Bauamtsleiter Jürgen Wittig mit.

Angesichts dieser erneuten Kostensteigerung diskutierten die Ausschussmitglieder sowohl über einen kompletten Neubau, als auch über einen neuen Standort für die Krippe. Julian von Frisch (Grüne) schlug vor, diese auf dem Bolzplatz am Kindergarten zu errichten und verwies auf die kurzen Fahrwege für die Eltern. Eine Variante, die von der Verwaltung abgelehnt wurde, da dort zusätzliche Parkplätze wegen des Umbaus an der Grundschule entstehen sollen.

Bürgermeister Gerd Albrecht (CDU) sprach sich noch aus einem anderen Grund gegen einen Standortwechsel aus: „Wir sind für Zweidorf im Wort“, betonte er. Hintergrund: Ursprünglich wollte eine Bürgerinitiative im ehemaligen Feuerwehrhaus ein Bürgerhaus einrichten. Aufgrund des Raumbedarfs für eine weitere Krippengruppe wurde aber von diesem Vorhaben Abstand genommen. „Wir machen uns unglaubwürdig, wenn wir jetzt zurückrudern“, machte der Bürgermeister deutlich. Die Diskussion wurde ergebnislos abgebrochen.

  • Beim Mensa-Bau an der Wendeburger Grundschule sprach sich der Ausschuss einstimmig dafür aus, die Heizungsanlage der Alten Schule mit zu nutzen und auf eine Fotovoltaik-Anlage zu verzichten. Die Mensa soll bis Sommer 2013 fertig gestellt sein. Der erste Bauabschnitt soll in diesem Jahr beginnen, dafür muss ein Nachtragshaushalt verabschiedet werden. Gesamtkosten: 1,1 Millionen Euro.

web

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung