Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Konzertabend mit „North Sea Gas“

Vechelde Konzertabend mit „North Sea Gas“

Vechelde. Die Band „North Sea Gas“ ist weit über den Vechelder Einzugskreis ein bekannter Name für Fans der traditionellen schottischen Volksmusik. Am Freitagabend präsentierten sie nun ihre neuen und alten Songs vor fast ausverkauftem Haus in der Gaststätte Geldmacher.

Voriger Artikel
BMW beschädigt: Fahrer flüchtete
Nächster Artikel
Feuerwehr rettete Babykatze aus Kamin

Schottische Musik von der Band „North Sea Gas“ gab es für 180 Gäste in der Gaststätte Geldmacher zu hören.

Quelle: im

Veranstalter war der Kulturkreis Vechelde und wie fast immer waren die Karten für das Konzert „30 Minuten nach Beginn des Vorverkaufs schon alle weg“, wie Schriftführerin Helga Brukner erklärte. Doch auch an der Abendkasse konnten noch einige wenige Karten erstanden werden.

So fanden sich am Freitagabend knapp 180 Gäste im Saal ein und freuten sich auf einen keltischen Abend mit der dreiköpfigen Band. Die Musiker Dave Gilfillan, Ronnie MacDonald und Grant Simpson zeigten sich während ihres über zwei Stunden dauernden Konzertes immer wieder sehr begeistert vom Publikum, animierten alle zum Mitmachen und machten zwischendurch auch immer mal wieder kleine Scherze. Die Kommunikation klappte dabei sehr gut, da Grant Simpson sehr gut Deutsch sprach. Simpson war es auch, der immer wieder einzelne Stücke erklärte oder die Geschichte hinter vielen der gespielten Liedern vortrug. „In schottischer Volksmusik müssen viele Leute tot sein“, erklärte er einmal scherzhaft mit britisch schwarzem Humor, der allerdings gut ankam. Noch besser allerdings kam die Musik an.

Schon in der Pause waren alle Gäste begeistert vom Trio und danach folgten weitere Höhepunkte. Ein ganz besonderer war das Lied „I will go“. Hierbei war nur eine kleine Trommel als musikalische Unterstützung dabei, den Rest erledigten die drei Stimmen, und der Saal in Vechelde lauschte voller Stille und Spannung, bevor tosender Applaus ausbrach. Zwischendurch wechselten die Musiker, generell mit einer Gitarre, Fiddle und Mandoline besetzt, immer wieder mal die Instrumente und sorgten so für viel Abwechslung.

Zum Schluss ließen es sich die drei Schotten aus Edinburgh es nicht nehmen, einige Zugaben zu spielen. So verbrachten alle einen unvergesslichen Abend. Dazu gehörte auch Peter Bollmann aus Klein Ilsede. „Dauergast“ Bollmann, der mit seiner Frau Karin das Konzert besuchte, fand: „Die Musik hat so etwas Natürliches und ist einfach sehr schön.“

jaw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung