Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Klasse 2000: Grundschule Vechelde erhielt Zertifikat

Vechelde Klasse 2000: Grundschule Vechelde erhielt Zertifikat

Vechelde. Das „Klasse 2000“-Zertifikat hat gestern in einer Feierstunde die Albert-Schweitzer-Grundschule in Vechelde erhalten. Damit wurde nach mehr als vier Jahren aktiver Beteiligung am Gesundheitsprogramm das Engagement der Schule gewürdigt.

Voriger Artikel
Bildervortrag: "Trolle auf Reisen"
Nächster Artikel
Kunden-WC: Erfolg für Seniorenrat

Sind stolz auf ihr „Klasse-2000“-Zertifikat: Die Vechelder Grundschüler.

Quelle: ISABELL MASSEL

Gesundheitsförderung, Gewalt- und Suchtvorbeugung: Darum geht es in dem Unterrichtsprogramm „Klasse 2000“. Seit dem Schuljahr 2008/2009 nimmt die Schule daran teil. Derzeit beteiligen sich zwölf Klassen, im zweiten Schulhalbjahr werden die ersten Klassen hinzukommen, sodass dann alle 16 Klassen beim „Klasse 2000“-Programm dabei sind - eine der Voraussetzungen, die die Schule für das Zertifikat erfüllen musste. Auch weitere Anforderungen wie etwa die Verankerung des Programms im sowie außerhalb des Unterrichts wurden erbracht. So gibt es ein gesundes Frühstück als Unterrichtseinheit, Pausenspielzeug und einen Bewegungs- und Entspannungsraum.

Das bundesweite Programm begleitet die Kinder von der ersten bis zur vierten Klasse. Frühzeitig sollen die Grundschüler so für das Thema Gesundheit begeistert und in ihrer persönlichen und sozialen Entwicklung gestärkt werden. Mit etwa 15 Unterrichtseinheiten pro Schuljahr arbeiten die Lehrer mit der „Klasse-2000“-Gesundheitsförderin Angela Klieme zusammen. Spielerisch vermittelt sie den Kindern, wie wichtig es ist, gesund und lecker zu essen, sich regelmäßig zu bewegen und zu entspannen, Probleme und Konflikte gewaltfrei zu lösen, Tabak und Alkohol kritisch zu beurteilen und auch bei Gruppendruck „Nein“ sagen zu können.

„Wir sind stolz auf diese Auszeichnung“, freute sich Schulleiterin Martina Pausewang. „Gesundheitsförderung ist bei uns ein zentrales Thema, das wir mit zahlreichen Aktionen verfolgen. Denn nur wenn unsere Schüler gesund sind und sich wohlfühlen, können sie gut lernen.“ Finanziert wird das Projekt über Spenden in Form von Patenschaften. Die Schulleiterin bedankte sich bei den Paten, die mit 200 Euro pro Klasse und Schuljahr den Schülern die Teilnahme am Unterrichtsprogramm zu ermöglichen.

web

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung