Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Karin Bothe und Thorsten Schwalenberg sind das neue Führungsteam der Aueschule

Wendeburg Karin Bothe und Thorsten Schwalenberg sind das neue Führungsteam der Aueschule

Wendeburg . Die gern viel zitierte Weisheit, wonach in der Schule für das Leben gelernt werde, verwirklichte sich für die 360 Zöglinge der Wendeburger Aueschule gleich nach den Sommerferien, als ihnen ihre neue Schulleiterin Karin Bothe nebst Konrektor Thorsten Schwalenberg vorgestellt wurde: Die Erfahrung nämlich, dass man sich im Leben auf Neues einstellen muss.

Voriger Artikel
Vom Korn zum Brot: Kinder besuchten Bauernhof
Nächster Artikel
Nächtliche Schüsse in Mehrfamilienhaus: SEK-Kräfte stürmten Wohnung in Sierße

Neue Schulleitung: Thorsten Schwalenberg (v.l.) und Karin Bothe mit Regierungschuldirektor Hermann Büsing.

Quelle: Isabell Massel

Das galt gestern übrigens auch für das Lehrerkollegium der Wendeburger Aue-Oberschule, als das neue Führungsteam - nun durch deren Chef, Regierungsschuldirektor Hermann Büsing von der Niedersächsischen Landesschulbehörde, Regionalabteilung Braunschweig - offiziell und feierlich mit seiner neuen Aufgabe betraut wurde.

Büsing wies auf die Bedeutung des „Alleinstellungsmerkmals“ der Wendeburger Lehranstalt als „einziger Oberschule im Landkreis Peine“ hin. Ein Argument, das die neue Schulleiterin gerne aufnahm, indem sie das „geringe Verständnis in der Öffentlichkeit für die Oberschule als Schulform“ bedauerte und versicherte, dass die „Oberschule alle Schulformen in ihren Blick“ nähme.

Der Regierungsschuldirektor hatte seine neue Schulleiterin sicher schon in Vorgesprächen auf gewisse Schatten hingewiesen, die Schulleiter im täglichen Lehrbetrieb werfen - er wiederholte das in ebenso charmant-pastoraler wie schonungsloser Offenheit gestern noch einmal, diesmal vor dem versammelten Kollegium: „Wenn Sie auch nach zwei Jahren als Schulleiterin noch wöchentlich 72 Stunden arbeiten, haben Sie etwas falsch gemacht!“

Oder: „Informieren Sie Ihr Kollegium, fragen Sie Stimmungen ab, sorgen sie für Transparenz!“

Oder: „Freuen Sie sich, wenn Sie Leistung sehen, genießen Sie schöne Momente!“ Und: „Nehmen Sie wahr, was Sie für Schätze im Kollegium haben!“ Neben „Erlasslagen“ und „Versetzungsverordnungen“ erwähnte er übrigens in einem kurzen Nebensatz auch „nicht zuletzt die Schülerinnen und Schüler, denen wir verpflichtet sind“.

Auch dies nahm die neue Schul-Chefin gerne auf: „Ich arbeite gerne mit Kindern und Jugendlichen.“ Außerdem begreife sie insbesondere die Inklusion als einen Prozess bereichernder Vielfalt.

Als weitere Hauptfächer möchte sie „Gesundheit, Glück und Kommunikation“ in den Schulalltag einbringen, „damit jeder, der den ‚Hier bin ich gern’-Schriftzug über dem Schulportal liest, lächelt und nickt.“

uj

Zur Person

Karin Bothe ist 52 Jahre alt, verheiratet und hat eine erwachsene Tochter. Die neue Schulleiterin ist seit 2004 im Schuldienst, in den vergangenen drei Jahren als stellvertretende Schulleiterin. Ihre Schwerpunkte sind das Oberschulkonzept sowie verschiedene Förderkonzepte.

In der Wendeburger Aueschule möchte sie unter anderem den Auftrag der Inklusion weiterbringen, die vielen besonderen Stärken der Schule bewahren und entwickeln, Schülerinnen und Schüler individuell stärken und zu für sie bestmöglichen Abschlüssen führen. Ihre Vision ist eine Schule als Lebensraum, in der sich alle mit großem Respekt begegnen und Lernen und Lehren als Lust empfinden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung