Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Kaninchenausstellung bot viel zu sehen und eine Menge Spaß

Sonnenberg Kaninchenausstellung bot viel zu sehen und eine Menge Spaß

Sonnenberg. 65 Tiere von 13 unterschiedlichen Rassen konnten sich die Besucher der Kaninchenausstellung des Kleintierzuchtvereins F563 in Sonnenberg am Wochenende ansehen. Preisrichter Hans-Jürgen Fieber nahm die Bewertung vor. Doch das war noch lang nicht alles.

Voriger Artikel
IGS Lengede und Oberschule Söhlde vereinbaren Kooperation
Nächster Artikel
Hofsingen des MGV Liedertafel begeisterte die Zuhörer

Beim Kanin-Hop bedurfte es gelegentlich eines kleinen Anschubsers.

Quelle: ehl

Die Kanin-Hop-Vorführungen des Kaninchenzuchtvereins Groß Lafferde und ein Grillstand für das leibliche Wohl zogen bei gutem Wetter viele Besucher nach Sonnenberg.

Als beste Zuchtgruppe (vier Tiere einer Rasse) geehrt wurde die Rasse Kleinchinchilla der Zuchtgemeinschaft Birgit und Wolfgang Arndt. Züchter Karl-Heinz Rau sicherte sich mit seinem Weiß-Rex (Rotauge) die Auszeichnung für das beste männliche Tier.

Das beste weibliche Kaninchen wurde ein Lohkaninchen schwarz des Züchters Friedrich Prüße - ebenfalls mit einer hohen Bewertung. „Mit den Ergebnissen können wir sehr zufrieden sein. Sieben der 65 Tiere haben die Höchstpunktzahl erreicht“, zeigte sich Wolfgang Arndt vom Kleintierzuchtverein F563 erfreut.

Die Kaninchenausstellung gibt es bereits seit 25 Jahren. „Früher hat sie in Vechelde stattgefunden, aber hier im ehemaligen Kuhstall in Sonnenberg ist die Temperatur für die Tiere am angenehmsten, auch wenn es draußen heiß ist“, erklärte Arndt.

Besondere Aufmerksamkeit erregten die Kanin-Hop-Vorführungen des Kaninchenzuchtvereins Groß Lafferde: Dabei springen die Kaninchen an einer Leine geführt über verschiedene Hindernisse - ein großer Spaß sowohl für die Besitzer, als auch für die Besucher. Denn die Kaninchen brauchten manchmal doch einen kleinen „Anschubser“, wechselten die Richtung, oder bevorzugten es, sich vor einem Hindernis erst einmal ausgiebig zu putzen. „Wir trainieren jeden Samstag. Auch wenn es Kanin-Hop-Wettkämpfe gibt, betreiben wir es nur zum Spaß, ohne den Zeit- und Wettkampfdruck zu haben. Es ist jede Kaninchenrasse für das Kanin-Hop geeignet“, sagte Susanne Propp vom Groß Lafferder Kaninchenzuchtverein.

Den Kindern bereitete es dabei sichtlich Spaß, ihre Kaninchen über die Hindernisse zu führen, auch wenn es manchmal einige Schwierigkeiten gab. „Ich übe mit meinem Kaninchen Blecky noch nicht sehr lange. Ich bin zufrieden, aber es könnte noch besser sein. Blecky wollte nur über das eine Hindernis springen, aber immerhin“, sagte Marlon Fähnrich (10) aus Bortfeld.

ehl

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung