Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Jugendpflege: "Räume für Jugendtreff geeignet"

Wendeburg Jugendpflege: "Räume für Jugendtreff geeignet"

Wendeburg. Der Wendeburger Jugendtreff braucht neue Räume. Dafür geeignet wäre die ehemalige Gaststätte „Deutsches Haus“ - so lautete das Fazit der Gemeindejugendpflegerinnen Patricia von Gliszcynski und Jutta Hoffmann. Sie stellten gestern Abend dem Jugend-, Kultur- und Sportausschuss ihr Konzept vor.

Voriger Artikel
Volksfest: Vallstedt tanzte bis spät in die Nacht
Nächster Artikel
Lengede ist 64,6 Millionen Euro wert

Laut Gemeindejugendpflege ist die ehemalige Gaststätte geeignet, um dort einen Jugendtreff einzurichten, sogar ein Mehrgenerationenhaus sei denkbar. Nun muss die Politik entscheiden.

Quelle: ISABELL MASSEL

Hintergrund dafür ist, dass die Gemeindejugendpflege mit dem Neubau der Mensa auf dem Wendeburger Grundschulgelände ihre bisherigen Räume aufgeben muss. Generell seien diese „zu unübersichtlich, zu eng und zu klein für eine effektive Arbeit“, erklärte von Gliszcynski.

Bei den Räumen der ehemaligen Gaststätte an der Braunschweiger Straße sei dies anders. „Vorteilhaft sind die zentrale Lage, die Nähe zur Grundschule, und auch für Jugendliche aus anderen Ortsteilen sind die Räume gut zu erreichen“, zog die Jugendpflegerin Bilanz. Einziger Nachteil: Das relativ kleine Außengelände.

„Seit Jahren wünschen sich die Jugendlichen einen Billardtisch“, erklärte von Gliszcynski. Dafür sei in den ehemaligen Gaststätten-Räumen ebenso Platz wie für einen Kicker und Dart. Zudem gebe es dort auch die Möglichkeit ein Büro für die Jugendpflege einzurichten. „Es gibt doch eine größere Hemmschwelle, das Büro im Rathaus aufzusuchen“, schilderte sie.

Die neuen Räume sollen die Jugendlichen nach dem Wunsch der Jugendpflege mitgestalten. Im Obergeschoss könnte ein Familienzentrum oder eine Mehrgenerationenhaus eingerichtet werden, legte Kollegin Jutta Hoffmann dar. Dafür seien allerdings einige Umbauten hinsichtlich Barrierefreiheit und behindertengerechter Toilette nötig. Die Kosten dafür sind offen.

Die Ausschussmitglieder diskutierten vor allem darüber, wie viele Jugendliche voraussichtlich die Angebote des Treffs nutzen würden, derzeit sind es lediglich sieben. „Aber wenn der Ort attraktiv ist, kommen die Jugendlichen auch“, zeigte sich von Gliszcynski überzeugt.

„Wir suchen noch nach weiteren Alternativen“, erklärte Wendeburgs Bürgermeister Gerd Albrecht (CDU). Doch die Zeit drängt: Bis Ende Januar müssten neue Räume gefunden werden. Nun sollen zunächst die Fraktionen darüber beraten.

web

  • Mehr zum Ausschuss lesen Sie in der morgigen Ausgabe der PAZ.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung