Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Jahresbilanz der Ortswehr Broistedt: Feuer im Sägewerk war großes Thema

Broistedt Jahresbilanz der Ortswehr Broistedt: Feuer im Sägewerk war großes Thema

Broistedt. Das Großfeuer im Broistedter Sägewerk mit einem Schaden von rund zwölf Millionen Euro Mitte Dezember (PAZ berichtete) zog sich am Samstagabend wie ein roter Faden durch die Versammlung der Freiwilligen Feuerwehr. Vor allem in den Grußworten gab es für die Leistung der Feuerwehr und selbstverständlich auch der anderen Feuerwehren großes Lob. So betonte Lengedes Bürgermeister Hans-Hermann Baas seinen Dank für die Leistung der 363 Feuerwehrleute, die an jenem Abend und in jener Nacht im Einsatz waren.

Voriger Artikel
Lengede: Woche startet kulturell
Nächster Artikel
„Visuelle Poesie“ im Vechelder Rathaus

Ehrende und Geehrte in Broistedt (v.l.): Andreas Runge (Gemeindebrandmeister), Phillip Kriegel, Lukas Spindre, Hendrik Spindre, Melanie Seelis, Melanie Kröhl, Timo Gehrmann, Stephan Jaik, (Ortsbrandmeister), Martin Kröhl, Hans-Peter Bolm.

Quelle: rb

Thematisiert wurde auch noch einmal die Wasserknappheit in der Brandnacht. Dabei habe die Gemeinde mit drei Zisternen in der näheren Umgebung ihre Pflicht der Grundsicherung erfüllt. Auch die Verantwortlichen hatten schon in den ersten Minuten reagiert und die Wasserversorgung sichergestellt. Dafür wurde eine Leitung zur Fuhse gelegt und die Berufswehr Salzgitter richtete einen Pendelverkehr von der Fuhse zur Einsatzstelle ein.

Broistedts Ortsbrandmeister und stellvertretender Gemeindebrandmeister Stephan Jaik sagte, dass die Wehren in der Unglücksnacht rund 1300 Kubikmeter Wasser verbraucht haben. Das entspricht rund 9300 Badewannen voll Wasser.

Im vergangenen Jahr bekam die Feuerwehr neue Hilfeleistungssätze, die bereits bei zwei Unfällen zum Einsatz kamen. In diesem Jahr steht der Kauf eines neuen Feuerwehrfahrzeugs an, berichtete Jaik und ergänzte: „Die Einführung des Digitalfunks steht an und neue Schutzbekleidung soll für die Feuerwehren in der Gemeinde beschafft werden.“

Während der Versammlung wurden Timo Gehrmann, Philipp Kriegel und Lukas Spindre zu Feuerwehrmännern ernannt. Dr. Melanie Seelis und Melanie Kröhl wurden Feuerwehrfrauen. Hendrik Spindre wurde zum Löschmeister befördert. Ernst Kuhnt wurde für 50 Jahre in der Feuerwehr geehrt und Martin Kröhl für 25 Jahre geehrt. Volker Krüger fördert die Ortswehr seit 40 Jahren, Peter Bethmann, Otto Heinz Högeman, Gustav Jastremski und Hans Langemann seit 25 Jahren.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung