Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
"Italiener weinen nicht" - kaum ein Auge blieb trocken

Wendeburg "Italiener weinen nicht" - kaum ein Auge blieb trocken

Meerdorf. Comedy vom Feinsten lieferte Roberto Capitoni mit seinem Programm „Italiener weinen nicht“ am Mittwochabend im Meerdorfer „teatr dach“, und das Publikum lachte Tränen.

Voriger Artikel
Krippe in Zweidorf: Standortwechsel vom Tisch
Nächster Artikel
Vechelder Schüler schossen Rakete "Space Taxi" in den Himmel

Markante Mimik: Roberto Capitoni begeisterte mit seinem Programm „Italiener weinen nicht“.

Quelle: im

Drei Seelen leben, ach, in seiner Brust! Es ist schon schwierig genug, den Deutschen und den Italiener - fein säuberlich durch die Gürtellinie voneinander getrennt - unter einen Hut zu bekommen! Muss denn da unbedingt noch ein Schwabe mitmischen? Ein echtes Dilemma, das Roberto Capitoni als leibhaftig Betroffener rasant und urkomisch in Szene setzt.

Träumt der Italiener vom Alpha Romeo, macht sich der Deutsche über die Gründung einer Fahrgemeinschaft Gedanken. Lädt der Italiener das Haus voll Gäste zum Feiern ein, erträgt der kleine Schwabe die Kosten nicht und wirft sie alle zur Hintertür wieder hinaus. Reißt sich der Italiener in Erwartung einer Liebesnacht die Sachen vom Leib, legt der Deutsche sie fein säuberlich zusammen über die Sofalehne.

Schlag auf Schlag geht es, wenn Roberto Capitoni seine Rollen wechselt und markant in Mimik und Sprache seinen Vater, sich selbst, Freundinnen, Gattin, Tochter mit Freund und nicht zuletzt Onkel Luigi - mit herrlich mafioser Stimme - gibt.

Themen hat er reichlich, vom Schuhtick der Gattin über Wunschtiere im Falle einer Wiedergeburt, seinen kleinen Heimtierzoo mit Tieren aus der Schule, wenn wieder Goldgeist-Woche ist bis hin zu rückwärts gespielten Filmen, die eine durchaus interessante Alternative zum Original sein können: „Der weiße Hai spuckt lauter Leute aus, die dann zusammen eine Strandbar eröffnen!“

Er liefert Beweise, dass Jesus ein Italiener gewesen sein muss, schleust Louis de Funes bei Star Wars ein und lässt das Publikum die außerirdischen Gäste in einem italienischen Restaurant schließlich als Sachsen identifizieren: Gorgonzola-Soße mit sechs „ö“.

Als Sohn eines Italieners und einer Allgäuerin weiß er, über wen und was er sich auslässt und bedient bewusst und liebevoll ironisch jegliche Klischees, ohne trivial zu werden. Comedy vom Feinsten!

red

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung