Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
In Vechelde sollen 160 Bauplätze entstehen

Vechelde In Vechelde sollen 160 Bauplätze entstehen

Vechelde. Rund 160 Bauplätze sollen noch in diesem Jahr in Vechelde entstehen.

Voriger Artikel
Gartenlaube und Holzlager brannten ab
Nächster Artikel
Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten

Michael Grabsch (l.) und Ralf Werner zeigen auf eine Karte, auf der sie die Baugebiete markiert haben.

Quelle: mgb

Um sich einen Überblick zu verschaffen zu können, hat die PAZ bei Bürgermeister Ralf Werner und Michael Grabsch, Leiter für den Fachbereich II, Bauen und Liegenschaften, nachgefragt.

Zu den Baugebieten:

Baugebiet 1, Denstorf, Zum Denstorfer Holz. Dort sollen 56 Bauplätze für Einfamilien- und Doppelhäuser entstehen. Die Innere Erschließung läuft bis Ende März. Anfang April kann mit den Bauarbeiten begonnen werden, die Kanäle sind nämlich alle schon verlegt. Die Grundstücke sind bereits alle vergeben. Im Spätsommer soll mit dem Bau begonnen werden.

Baugebiet 2, Vechelade, Vechelade Nordost. Es sollen 33 Baugebiete für Einfamilien- und Doppelhäuser entstehen. Die Ausschreibung für den Erschließungsteil erlangt in Kürze Rechtskraft, da er im Rathaus Veröffentlichung wird. Die Grundstücke sind alle vergeben. Der Baubeginn ist für den Sommer angesetzt.

Baugebiet 3, Wedtlenstedt, Ackerweg. Dort entstehen 36 Bauplätze für Einfamilien- und Doppelhäuser. Ende Februar wurde der Bebauungsplan als Satzung beschlossen. Die Erschließung soll im Sommer sein. Mit dem Baubeginn kann im Herbst begonnen werden. Der Verkauf für die Grundstücke beginnt nach Ostern, es gibt bereits eine umfangreiche Interessentenliste.

Baugebiet 4, Vechelde, Am Windmühlenberg. Auf der Ostseite der Straße „Am Windmühlenberg“ sollen 16 große Einfamilien- und Doppelhäuser entstehen, im Westen kommen acht Mehrfamilienhäuser hinzu. Das Bebauungsplanverfahren läuft noch. Der Satzungsbeschluss soll vor den Sommerferien gefasst werden. Die Erschließung ist noch für das laufende Jahr angesetzt. Auch hier gibt es bereits eine umfangreiche Interessentenliste. Den Zuschlag für die Mehrfamilienhäuser erhält ein Investor jedoch kurzfristig.

Baugebiet 5, Bettmar, Bettmar Südwest. Dort sind 26 Bauplätze für Einfamilien- und Doppelhäuser geplant. In Kürze wird mit dem Bebauungsplanverfahren begonnen. Ziel ist es, die Erschließung und den Verkauf 2016 durchzuführen. Interessenten werden gebeten sich zu bewerben.

Werner freut sich und sagt: „Es herrscht eine ungebrochene große Nachfrage an Bauplätzen in der Gemeinde Vechelde.“ In diesem Jahr sollen noch die Weichen gestellt werden, um für die Jahre 2016 und 2017 weitere Baugebiete auf den Markt zu bringen.

„In den zurückliegenden drei Jahren haben wir 500 Bauplätze geschaffen. Weiterhin haben wir jährlich annähernd 100 Bauplätze umgesetzt“, sagt Werner zufrieden. Und so soll es auch weitergehen: „Wir wollen weiterhin bedarfsgerecht Wohnbauflächen anbieten.“

mgb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung