Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
„Ich bin immer gern zur Schule gegangen“

Wendeburg „Ich bin immer gern zur Schule gegangen“

Wendeburg. „Ich gehe gern und freue mich auf die Zeit, die vor mir liegt“, sagt Dieter Carlens. Der 31. Juli ist der letzte Arbeitstag des Leiters der Wendeburger Aueschule. 23 Jahre als Rektor liegen dann hinter dem 62-Jährigen.

Voriger Artikel
Von Filmdreh bis Badespaß: Cooles Programm für heiße Sommertage
Nächster Artikel
Lengede: CDU versammelte sich

„Ich gehe gern und freue mich auf die Zeit, die vor mir liegt“: Dieter Carlens, Leiter der Wendeburger Aueschule, geht in den Ruhestand.

Quelle: mir

„Ich bin immer gern zur Schule gegangen - seit meinem sechsten Lebensjahr“, sagt Carlens mit einem Lachen. Dennoch freut er sich genauso sehr auf den nun vor ihm liegenden Ruhestand, den er dafür nutzen will, seine zahlreichen Bücher neu zu sortieren, Unmengen von Fotos einzukleben, ausgedehnte Fahrradtouren zu unternehmen und gemeinsam mit seiner Frau, die Lehrerin am Vechelder Gymnasium ist und zeitgleich in den Ruhestand geht, zu reisen.

Carlens ist in Oelerse geboren, besuchte in Uetze das Gymnasium und studierte an der Pädagogischen Hochschule in Hannover. Anschließend trat er seine Stelle als Referendar an der Grund- und Hauptschule in Edemissen an. Seine Fächer: Geografie, Mathematik und evangelische Religion. Weitere Stationen seines Berufslebens waren die Burgschule Peine, die Hauptschule Vechelde und die Orientierungsstufe Lengede, bevor er 1991 als Rektor an die Hauptschule mit Orientierungsstufe in Wendeburg kam.

Viel hat sich dort seitdem verändert. Angefangen bei den Schulformen - zunächst Hauptschule mit Orientierungsstufe, dann Haupt- und Realschule, heute Oberschule - und den Kooperationen mit Vereinen, Firmen und anderen Schulen, bis hin zu der intensivierten Berufsorientierung und den Problemen der Schüler. „Heutzutage kommt man nicht mehr ohne Sozialpädagogen aus“, sagt Carlens und nennt Präventionskonzepte gegen Gewalt, Drogen und Rechtsextremismus.

Immer ging es auch um den Erhalt des Schulstandortes, weswegen wohl auch die Genehmigungen - zuletzt die für die Einrichtung einer Oberschule - zu den schönsten Erinnerungen des scheidenden Rektors gehören. Wenn er die Schulschlüssel an seinem letzten Arbeitstag an die neue Rektorin Karin Bothe übergibt, möchte er vorerst nicht mehr in die Schule kommen und stattdessen die terminfreie Zeit genießen. „Ich sehe die Schule in guten Händen“, sagt der Edemisser über seine Nachfolgerin.

Verabschiedet wird Carlens am 29. Juli. Bereits einen Tag vorher wird er Konrektor Hans-Jürgen Graef die Entlassungsurkunde überreichen. Denn auch Graef geht in den Ruhestand. Sein Nachfolger wird Torsten Schwalenberg.

mir

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung