Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Hölzerne Klangstäbe für den Kindergarten

Vechelde Hölzerne Klangstäbe für den Kindergarten

Vechelde. Über zehn nagelneue Klangstäbe konnte sich der Kindergarten Arche Noah der Propstei Vechelde jetzt freuen. Möglich machte die Anschaffung der wohlklingenden Hölzer eine Spende von 1500 Euro. Das Geld gab die Akademische Bläservereinigung an der Technischen Universität Braunschweig (Aka Blas) aus Mitteln der Achim Brandes-Stiftung.

Voriger Artikel
Gestern: Einbrecher ziehen ohne Beute wieder ab
Nächster Artikel
„Das ist rausgeschmissenes Geld“:Kramer kritisiert Fusions-Flyer des Kreises

Lilly, Lea und Moritz spielten im Osterdienstagsgottesdienst auf den neuen Klangstäben.

Quelle: hui

Fest in der Hand der Kindergartenkinder war die evangelische Kirche in Vechelde bei dem Osterdienstagsgottesdienst, den die Gemeinde seit fünf Jahren veranstaltet. Er bildet das Ende der kirchlichen Osterfeierlichkeiten, in die auch die Kleinsten mit einbezogen werden. Diesmal konnten Lilly, Lea und Moritz ihre Spielkameraden und alle anderen Kirchenbesucher bei dem Lied „Gottes Liebe ist so wunderbar“ auf fünf der zehn neuen Klangstäbe begleiten.

„Die einzige Bedingung ist, dass von diesem Geld Musikinstrumente angeschafft werden“, erklärte Sabine Klöpper von der Stiftung, die aus dem Nachlass des 2003 verstorbenen Mitglieds Achim Brandes auf dessen Wunsch gegründet wurde. Den Kontakt hatte ein Mitglied von Aka Blas hergestellt: Saxophonistin Susanne Günzel hat drei Kinder in dem Kindergarten.

„Auf den Klanghölzern können schon die Krippenkinder spielen, deswegen haben wir uns dafür entschieden“, erklärte Kindergartenleiterin Britta Knorr, die sich bei den Geldgebern herzlich bedankte.

Die Aka Blas unter der Leitung von Sven Rathmann beteiligte sich ihrerseits imponierend lautstark an dem Gottesdienst, in dem sich 25 Musiker auf der Empore drängten und von dort aus das Kirchenschiff unter anderem mit dem fröhlichen Dschungelbuch-Hit „Versuchs mal mit Gemütlichkeit“ zum Beben brachte.

Gut 140 Besucher hatte Pastor Hans-Peter Kinkel gezählt, die die kleine Kirche kaum zu fassen vermochte. Denn am Gottesdienst nahmen nicht nur die Kita-Kinder und ihre Familien, sondern auch die Bewohner des AWO-Seniorenheims und des Betreuten Wohnens sowie viele andere teil, die sich die österliche Abschlussfeier nicht entgehen lassen wollten.

hui

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung