Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Grüne zu Fracking: „Gefährliche Ausbeutungsmethode“

Vechelde Grüne zu Fracking: „Gefährliche Ausbeutungsmethode“

Vechelde. Einen Antrag an den Rat der Gemeinde Vechelde haben die Grünen im Vechelder Gemeinderat während der vergangenen Ratssitzung Bürgermeister Ralf Werner übergeben.

Voriger Artikel
Baas: "Flüchtlingshilfe bleibt Herausforderung"
Nächster Artikel
Schacht Konrad: Erweiterungpläne vom Tisch

Die Fracking-Technologie ist äußerst umstritten: Das Foto zeigt eine Protestaktion von Aktivisten verschiedener Umweltbewegungen vor dem Bundeskanzleramt in Berlin.

Quelle: Bernd von Jutrczenka

„Der Rat der Gemeinde Vechelde soll sich gegen jede Form von Fracking auf dem Gemeindegebiet aussprechen“, fasst die Fraktionsvorsitzende Doris Meyermann die Forderungen zusammen. „Es soll kein gemeindeeigener Grund zur Verfügung gestellt werden, auf welchem Platz zur Vorbereitung oder Durchführung von Fracking eingerichtet werden kann.“

Zum Hintergrund: Mit Hydraulic Fracturing (allgemein unter dem Begriff „Fracking“ bekannt) wird die Förderung von unkonventionellem Erdgas mittels der Einpressung von Chemikalien in tiefe Gesteinsschichten bezeichnet. „Dieses Verfahren ist mit unkalkulierbaren Risiken verbunden und muss im Sinne einer nachhaltigen Politik verhindert werden. Daher muss von jeglichen Plänen für Fracking zur Gewinnung von fossilen Energieträgern Abstand genommen werden.“ argumentieren die Grünen in ihrem Antrag.

Der Rat der Stadt Braunschweig habe schon 2012 eine Resolution gegen Fracking beschlossen. „Neue Brisanz erhält das Thema durch ein Schreiben vom Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie, welches sich mit dem Antrag einer Erlaubnis zur Aufsuchung von Kohlenwasserstoffen für das Erlaubnisfeld Borsum befasst. Betroffen sind hier auch die Region Hannover, die Stadt Salzgitter und die Landkreise Hildesheim, Gifhorn und Peine - und somit auch die Gemeinde Vechelde“, so Meyermann. „Wir werben um breite Zustimmung zu unserem Antrag in der nächsten Ratssitzung. Die Nähe zu Schacht Konrad erhöht die Risiken durch Fracking noch einmal deutlich. Potentielle Investoren müssen um die gesellschaftliche und politische Haltung in der Region über diese gefährliche Ausbeutungsmethode wissen.“

mu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung